Nach Friend-Verpflichtung

Hinterberger schließt weitere Transfers nicht aus

München - Die Löwen haben ihre zwei erhofften Stürmer gefunden und verpflichtet. Sportchef Florian Hinterberger zeigt sich zufrieden. Weitere Transfers seien möglich.

Da ist er ja, der erhoffte Stoßstürmer! Rob Friend stieß am Donnerstag zu den Löwen, nachdem zuvor schon der quirligere Ola Kamara verpflichtet worden war. Im Gegenzug haben sich die Sechziger unlängst von Ismael Blanco getrennt. Sportchef Florian Hinterberger zeigte sich zufrieden mit der Neuaufstellung des Sechzig-Angriffs. "Normalerweise sind wir mit Ola und Rob im Angriff so bestückt, dass wir Rotationsmöglichkeiten, Konkurrenzkampf und eine Qualitätsverbesserung haben", freut sich Hinterberger. "Wir haben jetzt ein gutes Niveau, sodass wir oben angreifen können."

Einen weiteren Zu- oder Abgang schließt Hinterberger nicht aus. "Das Transferfenster ist noch bis zum 31. Januar geöffnet", sagt er, "da kann in die eine oder andere Richtung noch was gehen, das kann ich nicht ausschließen." Ein Zugang sei "eher nicht" zu erwarten, so der Sportchef.

Kandidaten nannte er natürlich keine. Denkbar ist, dass Zarko Karamatic (24) noch verpflichtet wird, wenn er einen guten Eindruck hinterlässt.

lin/sei

Friend ist da! Der Neu-Sechziger zeigt sich

Friends Vorstellung und Királys Räum-Aktion: 1860-Bilder vom Donnerstag

Rubriklistenbild: © M.I.S.

Auch interessant

Kommentare