1. Startseite
  2. Sport
  3. TSV 1860

Wettberg: Darum bin ich optimistisch für die Relegation

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Der „König von Giesing“ ist sich sicher: Seine Löwen packen die Relegation gegen Regensburg. In seiner Kolumne gibt Karsten Wettberg noch Ratschläge für den Erfolg.

München - Ganz habe ich das Spiel vom Sonntag noch nicht verdaut. Gerade das späte 1:1 ärgert mich. Man weiß doch, was der Schnatterer für Freistöße schießt! Aber es ist mir zu einfach, alles am Torwart festzumachen. In einer solchen Schlussphase zeigt sich, ob da eine Mannschaft auf dem Platz steht. Das war bei Sechzig nicht der Fall. Ich hatte gerade einmal 20 Minuten in der zweiten Halbzeit das Gefühl, dass sie es packen. Da hat Jahn Regensburg mit Sicherheit einen Vorteil.

Was muss jetzt passieren? Ob eine Trainer-Entlassung noch was bringt, weiß ich nicht. Das müssen die beurteilen, die näher dran sind. Klar, über seine Auswechslungen kann man sich streiten, aber der Trainer sieht die Spieler die ganze Woche. Sollte er die Mannschaft nicht mehr erreichen, müsste was gemacht werden. Davon abgesehen würde ich versuchen, Daniel Bierofka mehr einzubinden und die Größe der Trainingsgruppe zu verringern. In der ersten Gruppe würden bei mir nur noch die Spieler stehen, die am Freitag für den Kader infrage kommen. Dann kannst du intensiv mit ihnen arbeiten und sprechen. Man muss den Spielern klarmachen, dass die Relegation keine Strafe ist, sondern eine riesige Chance! Sie können gegen einen Drittliga-Aufsteiger die Saison retten. Mit dieser Einstellung müssen sie das jetzt gegen den Jahn anpacken.

Am Ende glaube ich, dass Sechzig es schaffen wird. Die Qualität der einzelnen Spieler wird sich durchsetzen. Diesen Vorteil müssen sie aber auch auf den Platz bringen! Für den Jahn tut es mir leid. Ich hatte dort mit zwei Aufstiegen in Folge eine wunderbare Zeit. Aber Sechzig ist mein Verein, ein Abstieg wäre eine Katastrophe. Richtig jubeln könnte ich beim Klassenerhalt nicht. Ich wäre lediglich erleichtert. Regensburg gönne ich alles. Aber den Aufstieg müssen sie gegen einen anderen Gegner schaffen.

Von Karsten Wettberg

Das sagen die Fans

Zusammenreißen, dann klappt das! 

null
© tz

„Leider habe ich keine Karte mehr für das Spiel in Regensburg -bekommen. Wenn sie in der -Relegation verlieren, können sie dichtmachen. Aber ich bin -zuversichtlich. Wenn sie sich -zamreißen, schaffen die Löwen das!“ Thomas Putz (58), Angestellter aus München 

Sie gewinnen beide Relegationsspiele 

null
© tz

„Ich habe mir für das -Rückspiel schon -Karten -geholt. Ja klar, ich bin zuversichtlich, sonst würde ich nicht ins Stadion -gehen! Ich glaube, dass sie beide Spiele -gewinnen werden. Ohne den Torwartfehler hätten sie am Sonntag schon gewonnen.“ Franz St. (60), Angestellter aus München

Zu viele Sprüche 

null
© tz

„Ich habe für beide Spiele Karten - einmal Löwe immer Löwe… Sportlich habe ich meine Zweifel. Ich weiß nicht, ob der Trainer der richtige für den Abstiegskampf ist. Außer Sprüchen aus dem Setzkasten kommt -wenig.“ Gerd Hesel (56), Jurist aus München

Unsere besten Geschichten zum TSV 1860 München posten wir auch auf unserer Facebookseite „TSV 1860 News“.

WhatsApp-News zum TSV 1860 gratis aufs Handy: tz.de bietet einen besonderen Service für Löwen-Fans an. Sie bekommen regelmäßig die neuesten Nachrichten zu den Löwen direkt per WhatsApp auf Ihr Smartphone. Und das kostenlos: Hier anmelden!

Auch interessant

Kommentare