1. Startseite
  2. Sport
  3. TSV 1860

Kommentar zum TSV 1860: Epischer blauer Bumerang

Erstellt:

Von: Ludwig Krammer

Kommentare

Macht sich Sorgen um die Blauen: Ludwig Krammer nimmt die Situation unter die Lupe.
Macht sich Sorgen um die Blauen: Ludwig Krammer nimmt die Situation unter die Lupe. © fkn

Trotz Millioneninvestitionen muss Sechzig die Zweitliga-Zugehörigkeit über die Relegation sichern. tz-Redakteur Ludwig Krammer legt den Finger in die Wunde, hat aber noch Hoffnung.

München - Er sei „kein Messi und kein Messias“, sagte Stefan Aigner Ende Juli 2016, als die Begeisterung beim Giesinger Fanfest ins Pathologische zu schwappen drohte. Dass der „Aiges“ allerdings gleich dermaßen Recht behalten würde…

Zehn Monate nach dem rauschhaften Empfang steht der Heimkehrer exemplarisch für die Saison des TSV Ismaik von 2011. Der Traum vom Aufstieg mit klangvollen Bundesliga-Namen wie Ivica Olic, Karim Matmour und eben Aigner hat sich als blauer Bumerang epischen Ausmaßes erwiesen. Im Jahr der endgültigen Machtübernahme durch den jordanischen Besitzer und Darlehensgeber droht der womöglich teuerste Abstieg der Zweitliga-Geschichte. Mit unabsehbaren Folgen.

Noch bleiben zwei Relegationsspiele, um den „Ober-GAU“ (Präsident Cassalette) abzuwenden. Die blaue Hoffnung: Meistens waren die Löwen in der jüngeren Vergangenheit gerade dann am besten, wenn alles gegen sie sprach. Ideale Voraussetzungen also zum #DRINBLEIM!

Hoffentlich der letzte Rückschlag: Durch die Pleite in Heidenheim schlitterten die Löwen in die Relegation.
Hoffentlich der letzte Rückschlag: Durch die Pleite in Heidenheim schlitterten die Löwen in die Relegation. © sampics / Stefan Matzke

WhatsApp-News zum TSV 1860 gratis aufs Handy: tz.de bietet einen besonderen Service für Löwen-Fans an. Sie bekommen regelmäßig die neuesten Nachrichten zu den Löwen direkt per WhatsApp auf Ihr Smartphone. Und das kostenlos: Hier anmelden!

Auch interessant

Kommentare