1. Startseite
  2. Sport
  3. TSV 1860

Löwen droht Ärger mit der DFL

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Frankfurt/Main - Das Engagement einer Berliner Investoren-Gruppe beim Zweitligisten 1860 München hat nun auch die Deutsche Fußball Liga (DFL) auf den Plan gerufen.

"Wir haben die Vertragsentwürfe seit zwei Tagen vorliegen und intensiv geprüft. In einigen Bereichen gibt es noch Klärungsbedarf", sagte DFL-Geschäftsführer Finanzen Christian Müller am Donnerstag in Frankfurt.

Lesen Sie auch

Die Blauen sehen rot

Berliner Geld, bayrisches Rezept

"Von daher haben wir 1860 zu einem Gespräch eingeladen", fügte Müller hinzu. Die Unternehmensgruppe Schwarzer hatte am Dienstag ihre Unterstützung in Millionenhöhe bei den Löwen öffentlich gemacht. Anteile an der Profi-Abteilung wurden aber vorerst nicht erworben.

dpa

Videos: Telefonaktion der tz mit Micky Stevic

Teil 1: Rückkehr von Göktan?

Teil 2: Wiederaufstieg 2010?

Teil 3: Anruf des Ex-Trainers

Fotostrecke: Diese Spieler könnte sich 1860 jetzt leisten

Fotostrecke

Auch interessant

Kommentare