+
Malik Fathi im Mainz-Trikot - vom FSV war er zuletzt zu Kayserispor ausgeliehen

Löwen an Ex-Nationalspieler dran

1860 will Malik Fathi - "Gespräche laufen"

München - Der Sturm ist komplett, doch die Wintertransfer-Planungen der Löwen laufen weiter. Ex-Nationalspieler Malik Fathi könnte noch im Winter kommen - Gespräche laufen.

Mit Ola Kamara (23) und Rob Friend (32) haben die Löwen bereits zwei Spieler verpflichtet, dazu darf sich derzeit Zarko Karamatic (24) im Probetraining zeigen. Doch es ist gut möglich, dass bald noch ein weiterer neuer Mann bei den Sechzigern auftaucht: Die Löwen sind an Malik Fathi (29) dran.

"Es laufen Gespräche, auch mit 1860", bestätigt Berater Ralf Bockstedte am Samstag gegenüber unserer Onlineredaktion. "Es gab eine Interessensbekundung aus München."

Fathi könnte die Probleme auf der Linksverteidiger-Position beheben. Unter Trainer Reiner Maurer hatte dort Rechtsfuß Moritz Volz (29) seinen Platz sicher, konnte aber auf der "falschen Seite" nicht restlos überzeugen. Seit dem Trainerwechsel bekam Arne Feick (24) auf der Position oft seine Chance, zuletzt experimentierte Coach Alexander Schmidt dort auch mit Maximilian Nicu (30), etwa beim Test gegen den VfR Aalen am Samstag.

Löwen gewinnen Test gegen Aalen - Bierofka verletzt raus

Löwen gewinnen Test gegen Aalen - Bierofka verletzt raus

Fathi hat seinen Vertrag in der Türkei bei Kayserispor (16 Einsätze in der Hinrunde) unlängst aufgelöst und ist jetzt auf Vereinssuche. "Im Moment sondieren wir das Ganze. Das Transferfenster hat ja noch fünf Tage geöffnet", so Berater Bockstedte. "Die zweite Liga bis Sommer wäre in Ordnung, danach läuft ja Fathis Vertrag in Mainz wieder. Es wäre eine Alternative, den Löwen in Richtung Aufstieg zu helfen."

"Eher nicht" - so nahm 1860-Sportchef Florian Hinterberger am Donnerstag zur Frage Stellung, ob noch ein Winter-Zugang bei den Löwen zu erwarten ist. Doch ausgeschlossen hat er eine weitere Verpflichtung nicht. Und dabei hat er eben auch Fathi auf dem Zettel.

Mit Fathi würde enorme Erfahrung zu den Löwen stoßen: 173 Einsätze in der ersten Bundesliga für Hertha und Mainz stehen in der Vita des 29-Jährigen, dazu internationale Einsätze in Champions-League-Qualifikation und UEFA-Cup. Sogar für die deutsche Nationalelf kam Fathi zum Einsatz: Zweimal trug er 2006 das Trikot mit dem DFB-Adler.

Streift er nun die Löwen-Spielkleidung über? Ob der Transfer zustande kommt, ist noch völlig offen. "München ist eine interessante und gute Adresse. Aber es gibt noch andere Gespräche", so Bockstedte.

Armin Linder

Hätten Sie's gewusst? Auch diese Kicker spielten in der DFB-Elf

Hätten Sie's gewusst? Auch diese Kicker spielten in der DFB-Elf

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

So reagiert Ismaik auf die bittere Niederlage in Lautern
München - Hasan Ismaik hat sich nach der Niederlage der Löwen auf dem Betze auf Facebook zu Wort gemeldet. Der Investor stellt sich dabei deutlich hinter Trainer und …
So reagiert Ismaik auf die bittere Niederlage in Lautern
Vitor Pereira enttäuscht: „Was sollen wir noch tun?“
Kaiserslautern - Nach der Niederlage im Abstiegsduell gegen den 1. FC Kaiserslautern zeigen sich Trainer und Spieler der Löwen sehr enttäuscht und hadern mit der …
Vitor Pereira enttäuscht: „Was sollen wir noch tun?“
Kein Befreiungsschlag: Löwen wieder in höchster Not
Kaiserslautern - Nach einer enttäuschenden Leistung verlieren die Löwen das direkte Abstiegsduell gegen den 1. FC Kaiserslautern durch ein Eigentor von Christian …
Kein Befreiungsschlag: Löwen wieder in höchster Not
Ticker: Löwen verlieren Abstiegskrimi gegen Rote Teufel
Kaiserslautern - Nach drei sieglosen Spielen setzt es für die Löwen auf dem Betzenberg eine enttäuschende Niederlage. Hier können Sie den Spielverlauf nochmals …
Ticker: Löwen verlieren Abstiegskrimi gegen Rote Teufel

Kommentare