+
Manfred Bender mit Werner Lorant - im Jahr 1997.

Er lief für die Löwen in der Bundesliga auf

Ex-Löwe wird Trainer in der Regionalliga Bayern

Der FC Pipinsried verstärkt sein Trainer-Team mit einem prominenten Namen. Der 52-jährige Manfred Bender ist ab sofort gleichberechtigter Trainer neben Fabian Hürzeler. 

Pipinsried - Er ist bei allen Löwen-Fans kein unbekanntes Gesicht: Manfred Bender ist künftig für den FC Pipinsried tätig und unterstützt mit Fabian Hürzeler einen anderen Ex-Löwen. Der Spielertrainer soll sich mehr auf seine Rolle im Mittelfeld konzentrieren.

Der FC Pipinsried kann eine wichtige Personalentscheidung vermelden: 

Ab sofort hat der Regionalligist aus dem Dachauer Hinterland eine Trainer-Doppelspitze. An die Seite von Spielercoach Fabian Hürzeler, der den Klub im Sommer 2017 in die vierte Liga führte, rückt mit Manfred Bender ein ehemaliger Bundesligaprofi des FC Bayern und TSV 1860 München, der es in seiner Laufbahn auf 229 Einsätze (42 Tore) in Deutschlands Eliteliga brachte.

Auch als Trainer hat der 52-Jährige, der in Ismaning lebt und im Besitz der Fußballlehrer-Lizenz ist, schon Erfolg vorzuweisen: Den österreichischen Klub Austria Klagenfurt führte Bender 2015 in die zweite Liga.

Stellungnahme von Manager Roman Plesche: "Wir haben in den letzten Tagen und Wochen unsere sportliche Situation intensiv analysiert und sind zu dem Entschluss gekommen, dass wir Optimierungen vornehmen müssen. Um aus dem Tabellenkeller zu kommen, wird es enorm wichtig sein, dass sich Fabian Hürzeler während der 90 Minuten voll und ganz auf seine Rolle als Denker und Lenker im Mittelfeld konzentrieren kann, da er als Spieler extrem wichtig für die Mannschaft ist.

Zudem ist Fabi, der seit über zwei Jahren fachlich erstklassige Arbeit leistet, neuerdings im Trainerstab der DFB U20-Nationalmannschaft und wird deshalb künftig immer wieder mal ein paar Tage fehlen. Daher sind wir zu dem gemeinsamen Entschluss gekommen, uns um einen gleichberechtigten Trainer umzusehen, der an der Seitenlinie steht und die Mannschaft von außen führt.

Mit Manfred Bender haben wir einen Mann gefunden, der eine beeindruckende Vita hat und der uns in den Gesprächen voll und ganz überzeugt hat. Wir sind überzeugt, dass uns die neue Konstellation sportlich voranbringen wird und wir das Ziel Klassenerhalt schaffen werden.“

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schlammschlacht bei den Löwen: Reisinger und Co. schießen gegen Ismaik
Nächste Runde im Streit der Gesellschafter beim TSV 1860. Robert Reisinger, Heinz Schmidt und Hans Sitzberger wehren sich gegen die Darstellungen von Saki Stiominaris. 
Schlammschlacht bei den Löwen: Reisinger und Co. schießen gegen Ismaik
Stimoniaris befürchtet Verlust von Trainer Bierofka
Saki Stimoniaris fährt schwere Geschütze auf. Der Präsidentschaftskandidat schießt scharf gegen Robert Reisinger und sieht den Verbleib von Daniel Bierofka beim jetzigen …
Stimoniaris befürchtet Verlust von Trainer Bierofka
Proficlub scoutet im Amateurfußball: „Wir haben einige Spieler auf dem Zettel“
Florian Niederlechner, Josef Welzmüller und Andreas Voglsammer sind die Aushängeschilder der SpVgg Unterhaching. Und der Beweis, dass ein Profiverein auf der Suche nach …
Proficlub scoutet im Amateurfußball: „Wir haben einige Spieler auf dem Zettel“
1860-Fan: Es ging darum, den Verein durch Graffitis zu glorifizieren
Banner, Fahnen, Aufkleber und Graffitis. Viele Fans würden alles tun, um ihren Verein zu unterstützen. Doch wo ist die Grenze? 1860-Fan wurde zu 100 Sozialstunden …
1860-Fan: Es ging darum, den Verein durch Graffitis zu glorifizieren

Kommentare