1. Startseite
  2. Sport
  3. TSV 1860

Auftakt bei 1860: Waldlauf statt Showtraining

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null
Von der Kabine in den Wald: Alexander Ludwig (vorn) & Co. © al.

München - Strahlender Sonnenschein am Montagnachmittag über dem Löwen-Trainingsgelände an der Grünwalder Straße - eigentlich wie gemacht für ein lockeres Spielchen auf dem Rasen. Doch daraus wurde nichts.

Trainer Ewald Lienen musste die zahlreichen Fans enttäuschen: Er schickte seine Spieler nicht auf den Trainingsplatz, sondern in den Wald.

"Wir müssen arbeiten und kein Showtraining", sagte er zu den Anhängern. "Wir können nicht von 0 auf 100 auf den Platz gehen, wenn die Spieler eine Woche keinen Ball berührt haben. Nächstes Mal schreiben wir auf die Homepage, wenn wir in den Wald gehen."

Bilder vom Trainingsauftakt

Im Personal gab es keine Überraschungen. Streichkandidat Mathieu Béda trat seinen Dienst an, einige wie Aleksandar Ignjovski oder Stefan Aigner waren noch im Weihnachtsurlaub, von Neuzugängen wie Eke Uzoma fehlte weit und breit jede Spur.

Auf Nachfrage der Fans sagte Trainer Lienen zum Thema Uzoma: "Ja, das könnte was werden, wenn wir das wollen."

Alle 1860-Transfergerüchte: Wer könnte kommen, wer gehen?

Auch interessant

Kommentare