1. Startseite
  2. Sport
  3. TSV 1860

Bender-Zwillinge: Was läuft da mit Real Madrid?

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Tragen Sie bald ein komplett weißes Trikot ohne Blau? Die Bender-Zwillinge Sven (l.) und Lars werden von Real Madrid umworben.
Tragen Sie bald ein komplett weißes Trikot ohne Blau? Die Bender-Zwillinge Sven (l.) und Lars werden von Real Madrid umworben. © mol

München - Sie zählen zu den begehrtesten Talenten des deutschen Fußballs: Lars und Sven Bender vom TSV 1860 München. Ihr Berater hat nun bestätigt: Auch Real Madrid hat Interesse bekundet.

Zuletzt hatten Bayer Leverkusen und Werder Bremen ihre Fühler nach Lars ausgestreckt. Doch jetzt sorgt ein Bericht aus Spanien für Wirbel. Die spanische Sporttageszeitung Marca vermeldet in ihrer Freitagsausgabe, dass die Benders einem Wechsel zu Real Madrid bereits zugestimmt hätten. Unter dem Bericht steht der Name von José Félix Díaz. Er ist Chefreporter der Marca und pflegt beste Verbindungen zu den "Königlichen". Da könnte doch eigentlich was dran sein, oder?

Die tz hakte beim Berater der Bender-Zwillinge nach. Manfred Schulte dementiert, dass ein Wechsel bevorstünde oder es gar zu einer Einigung gekommen sei. Er räumt aber gegenüber der tz ein: Ja, es hat ein Treffen gegeben!

Zum ersten und einzigen Gespräch sei es am Rande des Freundschaftsspiels zwischen Real und Eintracht Frankfurt vergangenen Sommer gekommen: Miguel Ángel Portugal, technischer Direktor bei Real, sei an Schulte herangetreten und habe Interesse bekundet, die Zwillinge im Doppelpack nach Spanien zu lotsen.

Doch Schulte blockte ab. Als Grund nannte der Berater der tz: "Wir hatten mit 16 ein Angebot von Liverpool, mit 17 eines von ManU. Sie stehen aber mit vier Füßen auf dem Boden. Noch ist es viel zu früh. Sie gehen auf keinen Fall ins Ausland."

Lesen Sie auch

Vertragsklausel zwingt 1860 wohl zum Bender-Verkauf

Dabei sind die Löwen unter Zugzwang, die Benders zu verkaufen, wenn diese nicht unter Wert den Verein verlassen sollen. Manager Miroslav Stevic hatte Anfang der Woche eine Klausel im Vertrag bestätigt. Demnach können die Zwillinge 2010 jeweils für festgeschriebene zwei Millionen Euro wechseln. "Das ist eine Situation, als ob Lars' Vertrag auslaufen würde", so Stevic. Bei einem Verkauf im Sommer erwartet der Manager eine wesentlich höhere Ablöse: "Durch einen Verkauf hätten wir finanziell mehr Freiheiten."

In Madrid würden die Benders mehrere bekannte Gesichter aus dem deutschen Fußball treffen. Ex-Nationalspieler Christoph Metzelder kämpft dort weiterhin um einen Stammplatz in der Innenverteidigung, in der zweiten Mannschaft versuchen Christoph Schorch (Ex-Hertha) und Adam Szalai (Ex-VfB) ihr Glück.

Das einzige, was allerdings offenbar an dem spanischen Medienbericht dran ist, ist ein einziges Gespräch vergangenen August.

Doch sollte es irgendwann zu weiteren Verhandlungen kommen, könnten sich die Verantwortlichen einen Dolmetscher sparen: Die beiden Sportdirektoren Stevic und Predrag Mijatović (Real) kennen sich aus der jugoslawischen Nationalmannschaft ...

lk/al.

Auch interessant

Kommentare