1. Startseite
  2. Sport
  3. TSV 1860

Löwen wollen Revanche in Augsburg

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Der bittere Siegtreffer im Hinspiel: Ex-Löwe Daniel Baier erzielt das 1:0 für Augsburg in der Allianz Arena.
Der bittere Siegtreffer im Hinspiel: Ex-Löwe Daniel Baier erzielt das 1:0 für Augsburg in der Allianz Arena. © sampics

München - Was verbindet ein Löwen-Fan mit dem FC Augsburg ? Zuletzt leider fast nur negative Erlebnisse. Das soll sich am Freitag ändern.

Für die blaue Anhängerschaft waren Spiele gegen den FCA seit deren Wiederaufsteig meist keine schöne Begegnungen. Man könnte die Rosenau-Kicker sogar als den Angstgegner des TSV 1860 bezeichnen.

Alle Heimspiele in der Allianz Arena gingen seither verloren, wobei die Löwen noch nicht einmal ein Tor erzielten (0:3, 0:3, 0:1). Auch waren diese Partien meist Auswärtsspiele im eigenen Stadion, bis zu 40 000 Augsburger (!) begleiteten ihre Mannschaft nach München.

Ein Traum für alle Löwen-Fans. 1860 schlug den FCA im August 2007 mit 6:2 - Wiederholung erwünscht.
Ein Traum für alle Löwen-Fans. 1860 schlug den FCA im August 2007 mit 6:2 - Wiederholung erwünscht. © dpa

So trifft es sich ganz gut, dass das Spiel am Freitag in der Augsburger Rosenau stattfindet. Hier sind die Erinnerungen nicht ganz so dunkel. Zwar setzte es auch in Augsburg schon eine 0:3 Pleite, doch das letzte Spielgewann der TSV 1860: Im August 2007 siegten die Löwen zum Saisonauftakt klar mit 6:2 - es war der einzige Sieg gegen die Fuggerstädter seit dem Aufstieg 2006.

Unterstützung aus der Landeshauptstadt ist gewiss. Es werden mehr als 4000 Sechziger im Rosenaustadion erwartet, der FCA rechnet mit 25 000 Zuschauern. „Unsere Fans haben uns auswärts die ganze Saison bereits überragend unterstützt", sagt Trainer Uwe Wolf. „Unser Ziel ist, uns für die 0:1-Hinspielniederlage zu revanchieren!"

Es wird der wohl letzte Auftritt des TSV 1860 im alten Stadion sein. Vor den Toren Augsburgs entsteht mit der Impuls-Arena die neue Spielstätte des FCA. Die Löwen würden das Kapitel Rosenau sicherlich gern mit einer positiver Erinnerung abschließen - mit einem Sieg am Freitag.

von Florian Weiß

Auch interessant

Kommentare