1. Startseite
  2. Sport
  3. TSV 1860

Wolf: "Mit einem Dreier den Sack zumachen"

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null

Nach vier Spielen ohne Sieg will Fußball- Zweitligist TSV 1860 München am Montag gegen Aufstiegsanwärter 1. FC Kaiserslautern zurück in die Erfolgsspur finden.

“Wir wissen, dass wir mit einem Dreier den Sack zumachen können“, sagte “Löwen“-Trainer Uwe Wolf am Sonntag mit Blick auf die Abstiegsränge. Seine Mannschaft werde gegen die Pfälzer mit den Angreifern Benjamin Lauth, der eine leichte Trainingsverletzung im Sprunggelenk überstanden hat, und Manuel Schäffler auflaufen. “Gegen Lautern ist Angriff die beste Verteidigung“, betonte Wolf.

Die aktuelle Löwen-Transferbörse: Welche Namen als Neuzugänge gehandelt werden

Strecke

Auf einen Einsatz in dem wichtigen Heimspiel kann auch Lars Bender nach seinem überstandenen Muskelfaserriss hoffen. Dagegen muss “Löwen“-Coach Wolf neben Kapitän Daniel Bierofka auch auf Routinier Danny Schwarz verzichten, der sich bei der jüngsten Auswärtsniederlage in Koblenz eine Kapselverletzung im Sprunggelenk zugezogen hatte. Fehlen wird zudem auch Neuzugang Sascha Rösler, der wegen mangelnder Fitness vom “Löwen“-Coach aus dem Mannschaftstraining verbannt worden war.

Eine Tour durchs Grünwalder Stadion

Strecke

Auch interessant

Kommentare