+
Daniel Bierofka trifft mit seinen Löwen am Samstag gegen den Lieblingsklub des türkischen Präsidenten.

Prominenter Gegner wartet

Nächster Löwen-Test im Trainingslager: Es wartet Erdogans Lieblingsklub

Dieses Testspiel ist ein echter Härtestest! Der TSV 1860 trifft auf den Lieblingsklub des türkischen Präsidenten Erdogan. In der kommenden Saison ist Basaksehir wieder im Europacup aktiv.

Am Samstag steht für die Löwen der nächste Test an. Um 18.00 Uhr geht es in Kössen gegen Basaksehir Istanbul. In dem Spiel steckt durchaus Brisanz. Der Klub gilt als Lieblingsverein des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan, der im Stadion und der Kabine auch mal mit Sprechchören gefeiert wird. 

Kritiker bemängeln, dass der Aufstieg des Vereines nur durch die Nähe zu ihm möglich war. „Es ist normal, dass die Mannschaft mit unserem Staatspräsidenten in Verbindung gebracht wird. Das macht uns glücklich“, sagte Vereinspräsident Göksel Gümüsdag. Beim Eröffnungsspiel des neuen Stadions lief Erdogan übrigens selber auf. Seine Rückennummer 12, die er dabei trug, wird seitdem nicht mehr vergeben. 

Live-Ticker: Bestehen die Löwen auch gegen türkischen EL-Starter?

Kommt der türkische Staatspräsident zum Testkick?

In der letzten Saison wurde Basaksehir Tabellendritter knapp hinter Vize-Meister Fenerbahce Istanbul. Die großen Drei in der Türkei - Galatasaray, Fenerbahce und Besiktas - dürfen in Deutschland keine Testspiele machen - weil so viele Fans zu den Spielen fahren würden. Das ist beim Löwen-Gegner nicht zu erwarten. Bei Heimspielen kommen oft nur um die 5000 Fans in das Stadion. Erdogan wird übrigens in Kössen nicht erwartet.

WhatsApp-News zum TSV 1860 gratis aufs Handy: tz.de bietet einen besonderen Service für Löwen-Fans an. Sie bekommen regelmäßig die neuesten Nachrichten zu den Löwen direkt per WhatsApp auf Ihr Smartphone. Und das kostenlos: Hier anmelden!  

tz/mm/pf

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Türk trifft vierfach bei 8:0 für Junglöwen! Türkgücü marschiert dank Takahara
Joker Takahara sichert Spitzenreiter Türkgücü mit einem späten Doppelpack den nächsten Sieg. Der TSV 1860 II feiert ein Schützenfest.Holzkirchen ist immer noch sieglos. …
Türk trifft vierfach bei 8:0 für Junglöwen! Türkgücü marschiert dank Takahara
Vorne hui, hinten pfui: Standard-König Steinhart sah bei beiden Gegentoren schlecht aus
TSV 1860 München kassierte beim Spiel gegen SV Wehen Wiesbaden zwei Tore, obwohl die Löwen 1:0 in Führung lagen. Wo liegen die Probleme?   
Vorne hui, hinten pfui: Standard-König Steinhart sah bei beiden Gegentoren schlecht aus
Die Nach-“Wehen“ der Niederlage - Bierofka: „Ohne Gier haben wir das nicht verdient“
Die Münchner Löwen verlieren. Die Niederlage im Grünwalder-Stadion schmerzt Trainer Daniel Bierofka. Ihm fehlten Präsenz, Gier und Wille bei seinem Team. 
Die Nach-“Wehen“ der Niederlage - Bierofka: „Ohne Gier haben wir das nicht verdient“
Löwen nach Pleite angefressen: „Wie gesagt: einfach sch****!“
Der TSV 1860 München unterlag zum Wiesn-Anstich dem SV Wehen Wiesbaden. Die Löwen gaben in der zweiten Halbzeit die Führung aus der Hand. Die Stimmen zum Spiel.
Löwen nach Pleite angefressen: „Wie gesagt: einfach sch****!“

Kommentare