1. Startseite
  2. Sport
  3. TSV 1860

Sichert sich Ismaik noch mehr Einfluss?

Erstellt:

Von: Uli Kellner

Kommentare

Noch ne Finanzspritze: Hasan Ismaik hat kurz vor dem Jahreswechsel ein weiteres Darlehen in Genussscheine umgewandelt.
Noch ne Finanzspritze: Hasan Ismaik hat kurz vor dem Jahreswechsel ein weiteres Darlehen in Genussscheine umgewandelt. © picture alliance

München - Noch im ersten Quartal 2017 soll es eine Außerordentliche Mitgliederversammlung beim TSV 1860 geben. Die könnte spannend werden...

Wie die Süddeutsche Zeitung berichtet, hat Hasan Ismaik kurz vor dem Jahreswechsel ein weiteres Darlehen über 8,5 Millionen Euro in Genussscheine umgewandelt. Damit hat er den TSV 1860, der ihm zu 60 Prozent gehört, vor einem möglichen Punktabzug bewahrt (Stichwort: negatives Eigenkapital).

Es ist eine Maßnahme, die aber nicht als Freundschaftsdienst eines erklärten Löwen-Fans zu verstehen ist, sondern als knallhartes Geschäft. Der Deal ist, so der Original-Wortlaut, „Bestandteil einer grundsätzlichen Neuordnung der Finanzierung und Kapitalausstattung der Gesellschaft“. Bedeutet: Ismaik fordert als Gegenleistung noch mehr Einfluss, sprich: Anteile.

Vorher müssen aber die Mitglieder mit einfacher Mehrheit zustimmen und eine beschlussfähige Versammlung noch im ersten Quartal 2017 zusammenkommen. Zumindest in Teilen des Vereins scheint sich Widerstand zu regen. Nachvollziehbar, denn hielte der Verein eines Tages weniger als 25 Prozent, wäre er endgültig ohne Einfluss auf das Geschehen. 

Auch interessant

Kommentare