1. Startseite
  2. Sport
  3. TSV 1860

1860-Rückkehr? Polizei: "Sind nicht gegen Grünwalder"

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Felix Müller

Kommentare

null
Löwen-Fans in Grünwalder Stadion. 1860 könnte bei einem eventuellen Abstieg hier in der 3. Liga antreten. © Stefan Matzke / sampics

München - Die Polizei gilt vielen als größter Verhinderer einer möglichen 1860-Rückkehr ins Grünwalder Stadion. Wir haben nachgefragt, was die Ordnungshüter von Löwen-Spielen in Giesing halten.

Für viele Beobachter ist die Sache klar: „Nie im Leben“, heißt es an Giesinger Tresen und in 1860-Fan-Foren, werde die Polizei einer Rückkehr der Löwen ins Grünwalder Stadion zustimmen. Jetzt widerspricht die Polizei dieser Lesart.

Wie berichtet, hat der TSV 1860 Gespräche mit dem Arena-Vermieter FC Bayern über einen möglichen Auszug aus der Allianz Arena aufgenommen. Realistisch werden könnte die Option allerdings nur dann, wenn 1860 aus der zweiten Liga absteigt. Im Rathaus stehen einem Umzug in das städtische Stadion viele relativ offen gegenüber.

Ganz

null
So war es 2004: 1860-Fans strömen nach Giesing. © Schlaf

so weit würde Polizei-Sprecher Wolfgang Wenger wohl nicht gehen. „Aber wir sind nicht gegen das Grünwalder Stadion“, betonte er am Dienstag im Gespräch mit unserer Zeitung. „Das ist ein Missverständnis.“ Die Polizei wolle „grundsätzlich auch, dass jeder ein passendes Stadion hat“. Deshalb sei man generell in „ständigen Gesprächen“ mit den Vereinen und der Stadt. Für eine Rückkehr der Löwen müssten „eben die Rahmenbedingungen passen“, erklärte Wenger. Grundsätzlich hält er die in Giesing für eher schwierig – etwa, weil Straßen direkt am Stadion vorbeiführen und es viel zu wenige Parkplätze gebe.

Einst kamen bis zu 44.000 Anhänger ins Stadion. Noch vor zehn Jahren durften mehr als 20.000 Zuschauer ins Grünwalder, aktuell sind es nur noch maximal 12.500. Dass selbst diese vergleichsweise geringe Zahl die Polizei vor Probleme stellt, erklärt Wenger so: „Die Gewalt in den Stadien ist eben nicht gerade weniger geworden.“

Felix Müller

Bilder: Das sind Münchens große Stadien

Auch interessant

Kommentare