1. Startseite
  2. Sport
  3. TSV 1860

Relegation 1860 - Regensburg: Ticket-Shops überlastet

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Armin T. Linder

Kommentare

Der Andrang auf Tickets für die Relegation zwischen dem TSV 1860 und Jahn Regensburg ist enorm: Beide Ticket-Shops waren am späten Sonntagnachmittag überlastet.

München - Nichts geht mehr! Rund zehn Minuten nach dem Abpfiff des 34. Spieltags war der Online-Ticket-Shop des TSV 1860 München überlastet. Stattdessen wartete auf die Anhänger folgende Nachricht:

Lieber TSV 1860 München Fan,

Leider wollen derzeit zu viele Nutzer auf diese WEB-Seite zugreifen.

Die Zugänge zur WEB-Seite werden erteilt, sobald es wieder freie Kapazitäten gibt.

Wenn Sie bei einem späteren Versuch einen Zugang bekommen, dann werden sie unsere WEB-Seite auch ungestört nutzen können.

Bitte haben Sie Verständnis und ein wenig Geduld - Danke.

null
So sah es im 1860-Ticketshop am Sonntag um 17.30 Uhr aus. © Screenshot

Die Löwen-Fans wollten sich schnell Tickets für die Relegation sichern - denn der TSV 1860 muss nach dem 1:2 in Heidenheim in zwei weiteren Spielen um den Klassenerhalt kämpfen. Für das Hinspiel in Regensburg werden den Blauen nur 1500 Tickets im Gästebereich der 15.000 Zuschauer fassenden Continental Arena zustehen, das Rückspiel in München dürfte dann in einer prall gefüllten Allianz Arena (bis zu 75.000 Plätze) stattfinden.

Es kommt zum Derby: 1860 trifft auf den Drittliga-Dritten Jahn Regensburg. Das Hinspiel findet am 26. Mai 2017 um 18 Uhr in Regensburg statt, das Rückspiel steigt am Dienstag, 30. Mai 2017 in der Allianz Arena. Mehr Infos zur Relegation finden Sie hier.

Bei Jahn Regensburg sah‘s am Sonntag um 17.30 Uhr noch schlimmer aus: Die Webseite war überhaupt nicht aufrufbar.

Am späteren Abend konnten die Fans übrigens wieder bestellen.

lin

Auch interessant

Kommentare