Vor dem Auswärtsspiel bei Seligenporten

Bierofka: Klare Aussage zu Adlung - bleiben Jakob und Tempelmann?

  • schließen

Am Samstag muss Daniel Bierofka mit dem TSV 1860 München beim SV Seligenporten antreten. Der Löwen-Coach äußerte sich im Interview außerdem zu Transfergerüchten rund um die Löwen und zur Auslosung im Toto-Pokal.

Die erste Warnung für seine Mannschaft schickte Daniel Bierofka gleich vorweg: Gegner SV Seligenporten sei „auf dem aufsteigenden Ast und nicht zu unterschätzen. Erster gegen Letzter ist für uns eine schwierige Ausgangsposition.“

Gewinnen will der TSV 1860 München im „Kloster“ natürlich trotzdem (16.00 Uhr, wir berichten im Live-Ticker). Der zuletzt angeschlagene Nicholas Helmbrecht ist dabei eine Option. „Er hat trainiert, aber wir müssen sehen wie hoch das Risiko ist“, so Bierofka. Der Löwen-Coach freute sich außerdem über die Rückkehr von Benjamin Kindsvater, „Nono“ Kossou und Dennis Dressel ins Lauftraining. „Ich hoffe, sie steigen nächste Woche ein.“

Adlung? „Wahrscheinlichkeit null Prozent“

Zu den Gerüchten um eine Rückkehr von Daniel Adlung bezog Bierofka klar Stellung: „Wahrscheinlichkeit momentan null Prozent.“ Er habe mit Adlung gesprochen, aber dabei sei es nicht um Zahlen gegangen. „Er hat andere Angebote, mal sehen was passiert“, sagte Bierofka. Wenn die Möglichkeit einer Verpflichtung des Mittelfeldspielers bestehen würde, müsse man „drüber nachdenken.“

Auch zu den möglichen Abgängen von Lino Tempelmann und Kilian Jakob wurde Bierofka befragt. „Wir wollen Lino gerne behalten. Es gibt Gespräche mit dem Verein, der ihn haben will. Aber vielleicht gibt es auch eine andere Möglichkeit, von der beide Seiten profitieren können.“ Denkbar wäre ein Verkauf mit gleichzeitiger Ausleihe an 1860. Und Jakob, der eine Anfrage des FC Augsburg vorliegen hat, werde man „nicht verscherbeln. Entscheidend ist ob Augsburg ihn haben will.“

Freude über das Heimspiel im Toto-Pokal

Auf der Torhüterposition würde man laut Bierofka „die Augen offen halten.“ Bierofka sei aber aktuell mit Marco Hiller sehr zufrieden. Ob bei den Keepern vor Ende der Transferperiode noch etwas passiert? „Kann sein“, so die offene Antwort des Löwen-Trainers.

Die Auslosung im Toto-Pokal, die den Sechzgern ein Heimspiel gegen Regionalliga-Konkurrent FC Unterföhring beschert hatte, freut Bierofka. „Gut, dass es ein Heimspiel ist, das ist toll für unser Publikum.“ Er mahnte aber auch und sagte, dass die Partie „keine leichte Aufgabe“ sei.

sh

Rubriklistenbild: © Videoredaktion

Auch interessant

Meistgesehene Videos

Video
TSV 1860: Mögliche Startaufstellung gegen Unterföhring
Nach den Sperren und Verletzungen von Gebhart, Mölder, Weber und Berzel muss Daniel Bierofka seine Mannschaft neu aufstellen. Wir zeigen eine durchaus plausible …
TSV 1860: Mögliche Startaufstellung gegen Unterföhring
Video
Simon Pearce:  „Abstieg ist das Schönste aktuell, was Löwen passieren konnte“
Der Münchner Comedian und Schauspieler Simon Pearce erzählt auf der Bühne krasse Geschichten über intolerante Menschen. Jeden Tag erlebt er Rassismus. Wie leidensfähig …
Simon Pearce:  „Abstieg ist das Schönste aktuell, was Löwen passieren konnte“
Video
TSV 1860 München: Die Löwen machen sich Wiesn-fertig
Es is nimmer lang und auch die Löwen haben sich für die Wiesn ausgehfertig gemacht. Dazu lud wie jedes Jahr Trachten Angermaier und stattete den TSV mit toller …
TSV 1860 München: Die Löwen machen sich Wiesn-fertig
Video
TSV 1860 München: Neues Gesicht an der Grünwalder Straße
Ylli Sallahi heißt der Mann, der am Montag auf dem Trainingsgelände der Löwen eine Einheit absolviert hat. Der 23-jährige ist nicht unbekannt in München. Für die U19 des …
TSV 1860 München: Neues Gesicht an der Grünwalder Straße

Kommentare