+
Marco Hiller fischte gleich drei Elfmeter.

Derby im Ticker

Toto-Pokal: Hiller wird zum Helden! Löwen siegen im Elfer-Krimi

  • schließen

Der TSV 1860 München besiegt die SpVgg Unterhaching im Toto-Pokal-Viertelfinale. Die Partie im Ticker zum Nachlesen.

+++ Im Viertelfinale des Totopokals gewinnen die Löwen das Derby gegen Unterhaching.Unser Spielbericht zum Drama im Grünwalder Stadion.

+++ Wer war der beste Löwe gegen die SpVgg Unterhaching? Stimmen Sie ab.

+++ Die Löwen entscheiden den Krimi für sich. Marco Hiller wird zum Helden. Der Löwen-Keeper hält drei Elfmeter. Somit siegen die Blauen mit 4:3 nach Elfmeterschießen.

München - Derby im Toto-Pokal! Der TSV 1860 trifft im Viertelfinale auf die SpVgg Unterhaching. Ein Spiel mit Explosionsgefahr. Schließlich liegen die beiden Vereine gefühlt nur einen Steinwurf voneinander entfernt. Allerdings bewegen sich die Rivalen in der 3. Liga im Moment in verschiedenen Sphären. Während die Hachinger von der Tabellenspitze grüßen, blicken die Löwen angsterfüllt in Richtung Tabellenkeller: Gerade einmal drei Punkte trennen die Blauen von einem direkten Abstiegsplatz. 

Insbesondere die fehlende Konstanz steht sinnbildlich für die laufende Saison. Auf ein Husarenstück folgt bei 1860 München wenige Tage später eine Grusel-Vorstellung, die ihresgleichen sucht. Zumindest darauf ist Verlass. Aber warum fällt es der Mannschaft von Daniel Bierofka so schwer, die eigene Leistung zu bestätigen? 

TSV 1860 gegen SpVgg Unterhaching: Wer zieht ins Halbfinale ein?

Ein Grund ist die fehlende Abgezocktheit in der Fremde. Zu Hause spielen die Löwen bissig nach vorn. Die Heim-Tabelle bestätigt jene Wahrnehmung. Schließlich rangiert der TSV 1860 dort auf einem starken vierten Platz. Man möge sich gar nicht vorstellen, was passieren würde, wenn die Bierofka-Jünglinge plötzlich auch auswärts kicken könnten. In Giesing wäre wohl das Wort „Meisterschaft“ in aller Munde. 

Doch statt blauer Euphorie schieben die Fans nach ihren Auswärtsfahrten mächtig Frust. Neun der letzten zehn Versuche in der Fremde gingen schief. Die Quitting: Platz 18 (von 20) in der Auswärtstabelle. So schnell wird aus einem Spitzenteam eine graue Maus, deren Schwanz sich bereits auf Tuchfühlung mit den Abstiegsplätzen befindet. 

1860 München gegen SpVgg Unterhaching: Vor heimischer Kulisse ins Halbfinale?

Zum Glück für die Löwen geht es am Freitagabend im Grünwalder Stadion zur Sache. Somit können die Blauen mit breiter, typischer Löwen-Brust auftreten. Ein Vorteil für die Sechziger? Womöglich. Doch der Pokal schreibt ja bekanntlich sowieso seine eigenen Gesetze. Anpfiff der Partie ist um 19.30 Uhr. 

Einen Sieg des Rivalen will Haching-Stürmer Dominik Stroh-Engel in jedem Fall verhindern. Vorab sprach der Goalgetter über seine Gefühle und gab seinen Tipp ab.  

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neu-Trainer Michael Köllner: Das sind seine Pläne für 1860
Die Mannschaft des TSV 1860 München ist laut Michael Köllner „intakt“ und hat „fußballerisches Potenzial“. Was der Neu-Trainer vorhat, erklärt er im Interview.
Neu-Trainer Michael Köllner: Das sind seine Pläne für 1860
Michael Köllner: Ein Trainer für alle Löwen
Punkt 12 Uhr – und der neue Löwen-Trainer tritt durch die Schiebetür des Besprechungsraums im dritten Stock der Geschäftsstelle.
Michael Köllner: Ein Trainer für alle Löwen
Michael Köllner über 1860: „Bei fünf Siegen sind wir Dritter“ - Die PK im Ticker zum Nachlesen
Der TSV 1860 München hat seinen neuen Chef-Trainer Michael Köllner vorgestellt. Die überraschenden Aussagen der Pressekonferenz gibt es hier im Ticker zum Nachlesen.
Michael Köllner über 1860: „Bei fünf Siegen sind wir Dritter“ - Die PK im Ticker zum Nachlesen
Kommentar zum neuen Löwen-Trainer Köllner: Nichts zu verlieren
Michael Köllner tritt bei den Löwen das schwere Erbe von Daniel Bierofka an. tz-Sportredakteur Ludwig Krammer findet, dass der neue Trainer nichts zu verlieren hat. Ein …
Kommentar zum neuen Löwen-Trainer Köllner: Nichts zu verlieren

Kommentare