1. Startseite
  2. Sport
  3. TSV 1860

TSV 1860: Neuer Doppelsturm steht - Aufstiegsprofi Bär freut sich auf Sascha Mölders

Erstellt:

Kommentare

Hobbyangler und Aufstiegsexperte: Marcel Bär.
Hobbyangler und Aufstiegsexperte: Marcel Bär. © sampics

Marceol Bär ist der neue Mann neben Sascha Mölders. Der TSV 1860 erhofft sich vom Stürmer Aufstiegs-Expertise.

Windischgarsten – Sein Hobby: Angeln. „Das brauch ich, um abzuschalten“, erzählt Neu-Löwe Marcel Bär (29), von Zweitliga-Absteiger Eintracht Braunschweig zu den Sechzigern gekommen. Sein größter Fang bisher: „Ein alter Karpfen. Den hab ich aber wieder reingeworfen, ich wollte ihn nicht töten - und geschmeckt hätte er eh nicht.“

Mit alten Karpfen kennt sich Bär aus. Beim FSV Zwickau spielte er im Sturm neben Ronny König (inzwischen 38), in Braunschweig hieß sein Kollege Nick Proschwitz (34), ebenfalls ein Angreifer vom Typ Brecher. Nun kommt mit Sascha Mölders ein weiteres prominentes Exemplar hinzu. „Ich freue mich auf die gemeinsame Zeit“, sagt Bär, der nicht nur in Sachen Fisch Expertise besitzt, sondern auch beim Aufsteigen. Mit Braunschweig II schaffte er 2013 den Sprung in die Regionalliga, nach Stationen in Jena, Zwickau und Aalen gelang ihm das Kunststück 2019 mit der großen Eintracht.

Dummerweise stiegen die Braunschweiger nach nur einer Saison in der Zweiten Liga direkt wieder ab.

Neues Kapitel: 1860, die Löwen des Südens. „Hier gibt’s keine Grüppchenbildung, das gefällt mir sehr gut“, sagt Bär. Auch sportlich lief der Einstand vielversprechend mit einer starken Flanken-Vorlage für Mölders beim 8:2 in Heim-stetten. „Ich habe Zug zum Tor, bin ein sehr physischer Spieler und komme über meine Schnelligkeit.“ Eindeutig mehr Forelle als Karpfen, dieser Bär. (lk)

Auch interessant

Kommentare