+
Löwen-Trainer Bierofka musste mal Dampf ablassen.

Löwen-Trainer ärgert sich über Erwartungshaltung

Bierofka brodelt: „Dann sind wir die großen Idioten“

  • schließen

Als Aufsteiger sind die Löwen derzeit Zehnter. Für einen Liganeuling schaut das auf den ersten Blick nicht so schlecht aus, für manche ist das aber nicht genug – was Daniel Bierofka überhaupt nicht passt!

„Die Leute haben keine Geduld. Als wir abgestiegen sind, war der Plan, dass wir in fünf Jahren wieder in der Zweiten Liga spielen“, sagte er. „Von außen wird immer wieder Unruhe reingetragen. Ich hatte gehofft, dass die Leute aus der Zeit, wo hier alles auf gut Deutsch gesagt im Arsch war, gelernt haben, dass es Zeit braucht, die Mannschaft wieder aufzubauen und zu entwickeln.“

Rumms! Biero brodelt! „Es war nicht so, dass ich mich hier beworben habe. Ich habe den Verein zweimal in einer Harakiri-Situation übernommen“, sagt er und fügt an: „Wir müssen auch mal schauen, wo wir herkommen!“ Am Sonntag (13.00 Uhr) geht es in der Liga nach Karlsruhe. Mit dem Tabellendritten wartet eine schwierige Aufgabe. „Sie spielen nicht den großen Zauberfußball, sondern sind kompakt in der Defensive“, beschreibt Bierofka, der bis Donnerstag beim Trainerlehrgang in Hennef ist, den kommenden Gegner. Ein Sieg würde sicherlich helfen, die Kritiker leiser werden zu lassen.

Lesen sie auch: Löwen bezwingen Ingolstadt - Bierofka dennoch nicht rundum zufrieden 

Der letzte Auswärtssieg in der Liga datiert nämlich vom 25. August. Damals gab es einen 4:1-Erfolg in Aalen. In den folgenden zehn Spielen gewannen die Löwen nur zwei Partien. Das ist die negative Sichtweise – und die will Bierofka so nicht stehen lassen! „Man muss aber auch sagen, dass wir von den letzten zehn Spielen nur zwei verloren haben. Da waren auch Spiele dabei, die wir durchaus hätten gewinnen können“, so der Trainer und betont: „Wir sind immer noch ein Aufsteiger! Das vergessen manche. Wenn Unterhaching sieben Mal Unentschieden spielt, heißt es, dass Haching sieben Mal nicht verloren hat. Wenn wir sieben Mal Unentschieden spielen, sind wir die größten Idioten!“

Auch interessant: Erweiterung des Grünwalder Stadions: Kritik von Bürgern, aber Polizei lobt die 1860-Fans 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ticker: 1860 liefert sich wilden Fight mit Uerdingen - Großer Kampf in Unterzahl
Für den TSV 1860 München ging es nach der Länderspielpause gegen den KFC Uerdingen und Neu-Manager Stefan Effenberg. Wir begleiteten die Partie im Ticker.
Ticker: 1860 liefert sich wilden Fight mit Uerdingen - Großer Kampf in Unterzahl
Wundertüte Uerdingen? 1860-Coach Bierofka erwartet “Effe-Effekt”
Der TSV 1860 trifft auf einen runderneuerten KFC Uerdingen - zumindest ìn der sportlichen Führung. Sportchef Stefan Effenberg gibt seinen Einstand. Aus Sicht der Löwen …
Wundertüte Uerdingen? 1860-Coach Bierofka erwartet “Effe-Effekt”
Florian Niederlechner: „Habe erlebt, was andere Profis nicht erlebt haben“
Es läuft nicht beim FC Augsburg, der am Samstag (15.30 Uhr) den FC Bayern erwartet. Die Mannschaft, Tabellen-Vierzehnter mit nur fünf Punkten, steht in der Kritik.
Florian Niederlechner: „Habe erlebt, was andere Profis nicht erlebt haben“
Gorenzel im Interview: So läuft die Suche nach dem Mölders-Nachfolger
Sascha Mölders (34) hat sein Karriereende bekannt gegeben. Im Interview spricht 1860-Sportchef Günther Gorenzel über die Identifikationsfigur der Löwen. 
Gorenzel im Interview: So läuft die Suche nach dem Mölders-Nachfolger

Kommentare