1. Startseite
  2. Sport
  3. TSV 1860

160 Jahre TSV 1860 München: Löwen-Fans lassen es mit Guerilla-Aktion zum Geburtstag krachen!

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Uli Kellner

Kommentare

Zum 160-jährigen Bestehen des TSV 1860 München, ließen es die Fans krachen. Ohne Wissen des Vereins sorgten sie  nachts am Grünwalder Stadion für Glanzlichter. Ein prominenter Löwen-Fan filmte das Spektakel.

Von den 1860-Fans heißt es oft, sie seien die treuesten und leidensfähigsten Fußball-Anhänger überhaupt. Dazu kommt offenbar auch eine Portion Risikofreude. Denn: Anhänger des Vereins haben in einer Guerilla-Aktion in der Nacht auf Sonntag am Grünwalder Stadion den 160. Geburtstag des Vereins gefeiert. Und zwar mit einer nicht genehmigten Pyro-Aktion – jetzt ermittelt die Kriminalpolizei wegen möglicher Verstöße gegen das Sprengstoffgesetz.

„Um Mitternacht haben wir von unserem Balkon aus ein Feuerwerk gesehen“, erzählt Peter Schäfer. Er wohnt mit seinem Verlobten, dem Sänger Patrick Lindner, gegenüber des Stadions. Unten hatten sich über 50 Personen mit Raketen & Co. getroffen.

160 Jahre TSV 1860 München: Patrick Lindner filmt Feuerwerk

 „Wir haben vermummte Menschen rund um das Gebäude gesehen“, so Schäfer. Lindner und er – beide Löwen-Fans – hätten sich über die Aktion gefreut. Auf ihrem Balkon stießen sie aufs Vereins-Jubiläum an.

null
Stadion-Feuerwerk um Mitternacht: Patrick Lindner machte vom Balkon aus ein Video, das er in den sozialen Netzen veröffentlichte © Heichele Ulrich

Als die Polizei eintraf, war das Feuerwerk bereits abgebrannt und einige der Löwen-Fans verschwunden. Über 30 der Fußball-Feuerwerker waren aber noch da – die Beamten stellten ihre Personalien fest.

Der TSV 1860 selber hat mit dem Feuerwerk nichts zu tun. Pressesprecher Rainer Kmeth: „Das ist eine Aktion der Fans, die mit dem Verein nicht abgesprochen war.“ Tatsächlich hätte der Verein an ein genehmigtes Feuerwerk zum Geburtstag gedacht, aber aus Kostengründen verzichtet.

Derweil sorgten Fans für eine weitere Pyro-Aktion – gestern Mittag an der Wittelsbacherbrücke.

laf, win, ulk

Lesen Sie auch:Trainer-Original Werner Lorant: „Der Größte war ich und kein anderer**

Die Zukunft der 3. Liga ist noch immer nicht geklärt. Die Löwen hoffen nun auf eine Reaktion nach Rummenigges heftiger Kritik am DFB.*

*tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digit0al-Redaktionsnetzwerks.

Auch interessant

Kommentare