+
Efkan Bekiroglu gegen Yannick Stark im Freundschaftsspiel. 

Vorbereitung im sonnigen Spanien

Ticker: Löwen mit guter Vorstellung gegen Darmstadt, aber ohne Torerfolg

  • schließen

Der TSV 1860 München trifft im Trainingslager in Spanien auf den Zweitligisten SV Darmstadt 09. Wir begleiten das Spiel im Live-Ticker.

TSV 1860 München - SV Darmstadt 0:1 (0:1)

Abpfiff: Die Münchner haben sich wacker geschlagen, in der ersten Halbzeit einige gute Aktion gezeigt und versucht die Darmstädter von der eigenen Kiste fernzuhalten. Bis auf das Gegentor hat das größtenteils sehr gut funktioniert. In der zweiten Hälfte war eher der Wurm drin und die Offensive zu harmlos. Doch auch die Darmstädter haben noch Luft nach oben.

90. Minute: Doch das wird nichts mehr. Der Schiedsrichter pfeift die Partie ab.

89. Minute: Auch auf der Tribüne wird er Ausgleich gefordert. Die zahlreichen Löwen-Fans fordern einen Ruck durch die Mannschaft, jedoch werden sie im Moment nicht erhört. Vielleicht kann sich das Team noch zu einem Angriff aufbäumen. 

88. Minute: Bei den Löwen scheint die Luft raus zu sein, Berzel hält die - in der zweiten Halbzeit umgestellte - Dreierkette zusammen. 

85. Minute: Das Trainingslager ist mittlerweile spürbar. Beide Teams legen kaum noch nach, sondern bauen eher ab. Fällt hier noch der Ausgleich?

80. Minute: Wegen eines taktischen Fouls erhält auch Semi Belkahia die Gelbe Karte. 

75. Minute: Die Münchner hatten die Partie fast im Griff, doch mit einigen, kleinen Fehlern ist Darmstadt nun zurück im Spiel und kann den Druck erhöhen. Unter den Augen von Manuel Schäffler bricht die letzte Viertelstunde an. Der SV Wehen Wiesbaden bereitet sich ebenfalls in Spanien auf die Rückrunde vor. 

70. Minute: Nun ein langer Freistoß von Abruscia, den Berzel am langen Pfosten nicht mehr erreicht. Die Münchner nun besser in der Partie, Darmstadt kommt kaum hinten raus.

65. Minute: Im Vergleich zur ersten Halbzeit ist die Partie etwas schwächer. Jedoch hätte Markus Ziereis beinahe den Ausgleich erzielt. Das hätte hier neuen Schwung gebracht. Der Stürmer hat den Ball nach einem weiten Pass von Wein nicht unter Kontrolle bringen können. 

61. Minute: Dressel zeigt hier. Auf der 8er-Position spielt er geschickt. Der Kapitän der U21 könnte sich als echte Alternative entpuppen. 

59. Minute: Ein wenig Gefahr strahlen die Münchner erst in der 59. Minute aus. Eine Ecke von Abruscia landet bei Mauersberger. 

54. Minute: Boyd sieht mit einem Foul an Köppel die Gelbe Karte. Er entschuldigt sich beim Löwe erst, nachdem ihn die zahlreichen Münchner Anhänger aufgefordert haben. 

50. Minute: Die vielen Änderungen hemmen auch den Spielfluss. 

48. Minute: Da Hiller heute durchspielt, wird Bonmann wohl seine Chance am Donnerstag gegen Bielefeld bekommen. 

46. Minute: Auch Darmstadt hat zehnmal getauscht. Grün - Jones, Kempe, Palsson, Sirigu, Boyd, Dursun, Höhn, Gaines, Holland, Kamavuaka spielen nun für die Lilien.

46. Minute: Die Löwen sind haben auf allen Feld-Positionen durchgetauscht. Außer Marco Hiller sind zehn neue Spieler am Platz. Hiller- Berzel, Mauersberger, Belkahia - Koussou, Köppel, Wein, Dressel, Abruscia - Ziereis

Anpfiff zweite Halbzeit

Der TSV 1860 München spielt hier sehr gut mit, bisweilen sogar besser, liegt aber dennoch hinten

Halbzeit! Der TSV 1860 München ist hier mindestens gleichwertig. Der SV Darmstadt 98 trotzte den Temperaturen und war vor dem Tor eiskalt. Die Löwen hingegen spielten bis in den Strafraum ansehnlichen Fußball - eine hunderprozentige Chance konnten sie sich nicht herausspielen. Jetzt kommen die guten alten Wechselspielchen. Beide Trainer werden munter durchtauschen. 

42. Minute: Darmstadt versucht es mit einem langen Einwurf. Torschütze Platte verlängert den Ball, Wurtz kommt an die Kugel und haut sie über den Kasten. Weiterhin liegen die Löwen 0:1 hinten.

37. Minute: Mölders und Bekirolgu verpassen mit der nächsten Chance den Ausgleich.

36. Minute:  Ein Freistoß von Neuzugang Bertram landet in den Armen von Hiller.

35. Minute: Die Löwen weiterhin mit guten Aktionen. Jetzt verpasst Lacazette einen Steinhart-Flanke nur knapp.

31. Minute: Nun eine Kuriosität: Kurz ging der Rasensprenger an. Das Problem ist aber schnell behoben. Einen Freistoß von Steinhart wehren die 98er ab und kontern über Heller. Doch es springt nichts dabei heraus für die Hessen. 

3 Liga TSV 1860 München - SV DarmstadtSaison 2018 / 2019

29. Minute: 1860 versucht hier das Spiel zu machen und hat mehr Ballbesitz, jedoch sind die Darmstädter im Umschaltspiel gefährlich. Herbert Paul und Marius Willsch sind vor allem Aktivposten und sorgen dafür, dass viel über rechts läuft. 

23. Minute: Im Gegenzug bedient Mölders Karger. Doch der Löwe verfehlt die Bude weit. 

21. Minute: Tor für Darmstadt! Felix Platte wird geschickt und vollendet aus 12 Metern trocken. Keine Chance für Hiller. 0:1.

18. Minute: Ein Versuch von Mölders, seinen Kollegen Bekiroglu zu schicken, misslingt. Die Tribüne ist übrigens in Löwen-Hand. 

14. Minute: Nach knapp einer Viertelstunde kann man sagen, dass hier kaum ein Klassenunterschied zu erkennen ist. Der TSV ist bissig in den Zweikämpfen. 

11. Minute: Steinhart mit dem Freistoß. Doch der Linksverteidiger zirkelt den Ball aus 20 Metern deutlich über den Balken. 

10. Minute: Ein Foul von Stark an Bekiroglu. Erste gute Freistoßchance für die Löwen. 

6. Minute: Nun schalten sich die Sechziger auch mal offensiv ein. Nico Karger versucht es mit einem Kopfball, der jedoch geblockt wird.

3. Minute: Die Löwen müssen gleich in der Defensive aufpassen. Romuald Lacazette kann gerade noch zur Ecke klären. Steinahrt hat Glück, dass sein verlorener Zweikampf nicht bestraft wird. 

Anpfiff: Der Ball rollt!

15.25 Uhr: Die Unparteiischen stehen bereit, jetzt müssen sich nur noch die Mannschaften final bereit machen.

15.23 Uhr: Die Löwen spielen heute in den grünen Trikots, Darmstadt in den gewohnten blauen Shirts.

15.00 Uhr: Während in Oberbayern nach dem Schnee-Chaos nun Überschwemmungs-Gefahr besteht, ist das Wetter im Trainingslager einwandfrei. Ein Foto der Darmstädter Twitter-Seite soll den Fans nicht vorenthalten werden. 

14.57 Uhr: Bei den Lilien darf Sören Bertram ran. Der Mittelfeldspieler ist in der Winterpause von Erzgebirge Aue gekommen.

14.52 Uhr: Daniel Wein und Aaron Berzel, die in den Spielen vor der Winterpause regelmäßig in der Anfangsformation standen, sitzen erst einmal auf der Bank. 

14.43 Uhr: 1860 mit wenig Überraschungen in der Startelf. Bei den Gästen hingegen treffen die Löwen auf zwei alte Bekannte. Yannick Stark steht in der Startelf der Darmstädter. Auch Sebastian Hertner ist in der Startformation. 

14.37 Uhr: Aufstellung des TSV 1860 München: Hiller - Paul, Weber, Lorenz, Steinhart - Moll, Lacazette - Krager, Bekiroglu, Willsch - Mölders

Aufstellung von Darmstadt 98: Grün -  Jones, Rieder, Franke, Hertner - Stark, Medojevic, Heller - Wurtz, Platte, Bertram

Olive Nova: Löwen testen gegen Darmstadt

Oliva Nova - Daniel Bierofka bereitet sein Team im sonnigen Spanien auf die Rückrunde vor. Der TSV 1860 München hat nach dem 2:2 gegen den SV Guntamatic Ried den nächsten Testgegner vor der Nase. Gegen den SV Darmstadt bekommen es die Löwen mit einem aktuellen Zweitligisten zu tun, der auf der Suche nach seiner alten Stärke ist. Noch nicht lange ist es her, dass die Hessen noch in der Bundesliga wirbelten. 

Bei besten Temperaturen soll nicht nur die Sonne, sondern auch das Gesicht des Trainers strahlen. Während die Münchner auf eine durchaus befriedigende Vorrunde nach ihrem Aufstieg zurückblicken können, haben die Darmstädter schon andere Probleme. Lediglich 19 Punkte aus 18 Spielen stehen dem Team von Dirk Schuster zu Buche. Zum Vergleich: Die Münchner hatten die selbe Punktzahl zum gleichen Zeitpunkt in der Abstiegssaison. 

Der TSV 1860 München im Trainingslager - die Bilder aus Oliva Nova

ank

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ende des Theaters - Löwe Grimaldi wechselt zum KFC Uerdingen
Am Dienstagmittag hat sich Günther Gorenzel, der Sportdirektor des TSV 1860, vor die Sponsorentafel in der Grünwalder Straße 114 gestellt und zum Fall Adriano Grimaldi …
Ende des Theaters - Löwe Grimaldi wechselt zum KFC Uerdingen
Günther Gorenzel zu den Geschehnissen bei 1860: Grimaldi weg! Wer kommt?
Bisher hielt sich Günther Gorenzel mit Äußerungen zu den Geschehnissen bei 1860 zurück. Nun stellte er sich den Journalisten, um die Nachrichtenlage an der Grünwalder …
Günther Gorenzel zu den Geschehnissen bei 1860: Grimaldi weg! Wer kommt?
Löwen-Geschäftsführer Scharold: „Das Ziel muss immer die Bundesliga sein“
Die Realität der Löwen im Jahr 2019 heißt 3. Liga. In einem Interview zur Zukunft des TSV 1860 München hat Geschäftsführer Michael Scharold aber klar Stellung bezogen …
Löwen-Geschäftsführer Scharold: „Das Ziel muss immer die Bundesliga sein“
Grimaldi-Wechsel zum KFC Uerdingen fix - kommt jetzt ein Ex-Löwe als Ersatz?
Nach der Verletzung von Adriano Grimaldi (TSV 1860) am Montag ist die Diagnose bekannt. Der KFC Uerdingen hat den Angreifer dennoch verpflichtet.
Grimaldi-Wechsel zum KFC Uerdingen fix - kommt jetzt ein Ex-Löwe als Ersatz?

Kommentare