+
Gut drei Monate nach dem Crash mit Luka Tankulic konnte Mauersberger nach einer Mittelgesichtsfraktur im Testspiel gegen Darmstadt wieder auf den Platz.

Abwehrhüne nach Mittelgesichtsfraktur wieder auf dem Platz

Löwe Mauersberger bereitet sich auf die Zeit nach dem Fußball vor

Anpfiff, hoher Ball – und Feierabend . . . Gerade mal sechs Sekunden dauerte das Spiel der Löwen im vergangenen Oktober beim SV Meppen für Jan Mauersberger.

Ein Kopfballduell mit Luka Tankulic bescherte dem 33-Jährigen eine Mittelgesichtsfraktur samt anschließenden Lachern in der blauen Internet-Gemeinde. „Au Backe . . . Hätte nicht gedacht, dass ich in meiner Karriere jemals ein Spiel mit 100% gewonnenen Zweikämpfen beenden werde!!“, scherzte Mauersberger noch am Abend des Zusammenpralls in den sozialen Medien – darüber ein Foto mit dickem Eisbeutel auf der linken Gesichtshälfte.

Gut drei Monate nach dem Crash kann Mauersberger tatsächlich wieder lachen. Die Sehstörungen, die ihn bis in den Dezember hinein behinderten, sind verschwunden, längst kann der Abwehrhüne wieder mit der Mannschaft trainieren, im Test gegen Darmstadt (0:1) spielte er 45 Minuten. „So schnell wie möglich“ will er wieder bei 100 Prozent sein, um seiner Mannschaft in der Rückrunde helfen zu können, sagt Mauersberger.

An ein Karriereende im Sommer denkt er nicht. Wie die Chancen auf einen neuen Vertrag stehen? Aktuell wie so vieles beim TSV 1860 nicht einschätzbar. Klar ist dafür, wohin Mauersbergers berufliche Karriere nach dem aktiven Fußball gehen wird. Im Rahmen seines Studiums (Medien- und Kommunikationsmanagement) absolviert er derzeit sein Praktikumssemester in der Marketingabteilung der Löwen und betreut als rechte Hand von Abteilungsleiter Sascha Färber ein Projekt für Kleinsponsoren.

Während die Kollegen ruhen, beantwortet Mauersberger in den Trainingspausen in Oliva Nova Emails, bereitet ein Event im Februar vor, in dem es ums Thema Schafkopfen gehen wird. 2020 wird er sein Studium mit dem Bachelor abschließen. Wenn’s nach Mauersberger geht, weiterhin im Löwen-Trikot.  lk

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare