+
Stehen Mölders und Grimaldi am kommenden Wochenende zur Verfügung?

Stars des TSV 1860 angeschlagen

Das Löwen-Lazarett: So schaut‘s aktuell bei Mölders, Grimaldi & Co. aus

  • schließen

Sportlich läuft‘s aktuell beim TSV 1860 München. Lediglich die Angeschlagenen drückten etwas die Stimmung. Jetzt gibt‘s ein Update...

München - Der Tag begann mit einem Schreck! Gegen 11.30 Uhr verließ Torjäger Adriano Grimaldi am Dienstag den Trainingsplatz – mit bandagiertem linken Sprunggelenk. In einem Zweikampf mit Sami Belkahia hatte er einen Schlag abbekommen. Ein Ausfall des Torjägers am Samstag in Rostock (14.00 Uhr) wäre ganz bitter. Mit zwei Toren und fünf Vorlagen ist der 27-Jährige in bestechender Form.

Nach dem Training gab es von Sportchef Günther Gorenzel, der Daniel Bierofka vertritt, aber direkt Entwarnung. „Ich glaube, dass es nicht so dramatisch ist“, sagte der Österreicher. „Es ist aber sicher nichts Längerfristiges!“ Der Stein, der den Löwen-Fans bei diesen Worten vom Herzen fällt, wird sicher auch im Rostocker Hafen zu hören sein… Beim Training um 15.00 Uhr stand der Torjäger bereits wieder auf dem Platz.

Mölders ist positiv gestimmt

Auch ansonsten lichtet sich so langsam das Löwen-Lazarett. Sascha Mölders trainierte mit einer Bandage am rechten Knie. „Sie unterstützt das Knie bei der Überstreckung“, so der Sportchef. Mölders ließ sich davon nicht aufhalten, rannte und kämpfte. „Sascha will immer spielen“, sagte der 46-Jährige. „Aber keiner kann in sein Knie hineinschauen. Er ist erfahren genug, um das selber zu entscheiden.“

Und auch Daniel Wein scheint wieder fit zu werden. Am Montag stand der Mittelfeldspieler noch auf dem Platz, gestern musste er bei der Vormittagseinheit aber wieder individuell arbeiten. „Er hat wieder Probleme mit dem Sprunggelenk, er ist nicht zu 100 Prozent schmerzfrei“. so der Interims-Trainer. Am Morgen hatte Wein noch einen Termin beim Arzt. Am Nachmittag stand Wein aber auch wieder auf dem Trainingsplatz. Es schaut also gut aus für Samstag. Sollte das Sprunggelenk aber doch wieder Probleme machen, stehen laut Gorenzel einige Optionen bereit.

Rückt Lacazette in die erste Elf?

Neben Simon Seferings und Kristian Böhnlein, wäre auch Romuald Lacazette ein möglicher Ersatz. Ihn hatten die Löwen auf den letzten Drücker aus Darmstadt ausgeliehen. Im Verein werden ihm sehr gute Fitness-Werte assistiert. Vergangenen Freitag legte er noch am freien Tag mit Co-Trainer Oliver Beer und Nono Koussou Ex­traschichten ein. Die Frage ist, ob er die Abläufe des Bierofka-Spiels schon verinnerlicht hat. „Vielleicht ergänzen wir uns ja auch gut“, sagte Stamm-Sechser Quirin Moll kürzlich im tz-Interview. Möglicherweise ja schon am Samstag…

Davon können sich einige Fans ein Bild machen. Der BR wird die Partie an der Ostsee live übertragen. Über 1000 Fans werden mit der Mannschaft die knapp 800 Kilometer Fahrstrecke bestreiten. In der Auswärtsfahrer-Tabelle liegen die Löwen-Fans ganz vorne. 3345 Anhänger reisen im Schnitt zu den Spielen. Zweiter sind die FCK-Fans (2879). Letzter ist übrigens Großaspach. Da reisen im Schnitt 25 Fans mit. Gorenzel: „Die Fans sind unser Faustpfand. Da kann man nur jedem Einzelnen Danke sagen!“ 

Florian Fussek

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lorant mit vernichtendem Urteil über Löw: „Ich will Jogi nichts Böses, aber...“
Werner Lorant gilt bei Traditionsverein 1860 München als Legende. Am Mittwoch wird "Werner beinhart" 70. In einem Interview hat er unter anderem über Bundestrainer Jogi …
Lorant mit vernichtendem Urteil über Löw: „Ich will Jogi nichts Böses, aber...“
Bierofka brodelt: „Dann sind wir die großen Idioten“
Als Aufsteiger sind die Löwen derzeit Zehnter. Für einen Liganeuling schaut das auf den ersten Blick nicht so schlecht aus, für manche ist das aber nicht genug – was …
Bierofka brodelt: „Dann sind wir die großen Idioten“
Löwen-Legende Lorant ledert gegen heutige Spielergeneration: Keine Identifikation
Die Löwen-Legende Werner Lorant, unter 1860-Fans auch als Werner „Beinhart“ bekannt, spricht über die heutige Spielergeneration. Lorant, der kurz vor seinem 70. …
Löwen-Legende Lorant ledert gegen heutige Spielergeneration: Keine Identifikation
Remis im U19-Topspiel: Bundesliga-Aufstieg für Löwen rückt in weite Ferne
Das Spiel gegen Greuther Fürth war für die U19 des TSV 1860 immens wichtig. Aber es reichte für die Junglöwen nur zu einem 1:1. Damit bleibt der Abstand zum …
Remis im U19-Topspiel: Bundesliga-Aufstieg für Löwen rückt in weite Ferne

Kommentare