Fall Walter Lübcke: Zeugenaussage und Fund auf Toilette bringt Ermittler auf die Spur von Mittätern

Fall Walter Lübcke: Zeugenaussage und Fund auf Toilette bringt Ermittler auf die Spur von Mittätern
+
Manuel Schäffler (re.) im einem Spiel seines Vereins Wehen Wiesbaden gegen den TSV 1860.

Ex-Löwe im Visier

Schäffler zu 1860, Ingolstadt oder bleibt er bei Wehen? Entscheidung ist gefallen

  • schließen
  • Andreas Knobloch
    Andreas Knobloch
    schließen

Gerne hätte Daniel Bierofka Ex-Löwe Manuel Schäffler zurück. Nun ist eine Entscheidung beim Stürmer gefallen. 

Update vom 11. Juni: Manuel Schäffler - geht er zum TSV 1860 München oder bleibt er beim SV Wehen Wiesbaden? Die Entscheidung ist gefallen: Schäffler bleibt bei Wehen. Der Aufsteiger hat den Vertrag des Stürmers um zwei Jahre verlängert. Auf Twitter verkündete Schäffler seine Vertragsverlängerung. 

Erstmeldung vom 5. Juni: TSV 1860 München: Ex-Löwe Manuel Schäffler vor Wechsel zu ehemaligem Klub?

München - Sie kennen und sie schätzen sich, die Fußballerfamilien Bierofka und Schäffler. Ludwig Schäffler hat unter Willi Bierofka in Fürstenfeldbruck gespielt, Daniel ­Bierofka und Manuel Schäffler waren Teamkollegen bei 1860. Der beiderseitige Respekt ist groß, und da war es nur logisch, dass Daniel Bierofka, der Trainer, den Wiesbadener Torjäger Schäffler zurück nach München lotsen sollte. „Sollte er auf den Markt kommen, würden wir uns um ihn bemühen“, sagte der 1860-Coach im Herbst – als der lähmende Sparkurs noch weit weg war. 

TSV 1860 kann sich Schäffler nicht leisten

Jetzt, in der Haupttransferphase, sind Bierofkas klammen Löwen die Hände gebunden. Noch nicht mal der Vertrag mit 450-Euro-Profi Marco Raimondo-Metzger konnte fixiert werden. Schäffler, 30, ist inzwischen tatsächlich auf dem Markt, aber in Verhandlungen mit einem anderen Ex-Verein. Nach tz-Informationen denkt der Toptorjäger des SV Wehen über eine Rückkehr zu den Schanzern nach. Würde insofern Sinn ergeben, als sein Wohnort Sindelsdorf nur eineinhalb Autostunden entfernt ist. Giesing wäre zwar noch näher, aber ob die Löwen bis zum Trainingsstart am 17. Juni überhaupt handlungsfähig sind, steht weiterhin in den Sternen. 

---

Lesen Sie auch: Ex-Löwe Häßler verliert Trainerjob - hat aber neue Aufgabe in Aussicht

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

TSV 1860 befördert 17-jähriges Juwel Lang zu den Profis 
Der TSV 1860 München hat U17-Talent Niklas Lang zu den Profis befördert. Trotzdem ist ein Abgang zu einem höherklassigen Verein nicht ausgeschlossen. 
TSV 1860 befördert 17-jähriges Juwel Lang zu den Profis 
Sportchef Gorenzel bestätigt: TSV 1860 testet zwei Spieler
Der TSV 1860 München startet nach dem Laktattest heute mit dem ersten Training in die Vorbereitung. Dabei wurden auch zwei neue Spieler gesichtet. 
Sportchef Gorenzel bestätigt: TSV 1860 testet zwei Spieler
Was macht Bierofka? Klare Ansage vom Löwen-Coach
Der TSV 1860 München startete am Montag in die Vorbereitung. Trainer Daniel Bierofka hat sich dabei deutlich über seine Zukunft geäußert.
Was macht Bierofka? Klare Ansage vom Löwen-Coach
Nach Ismaik-Attacke gegen Scharold: 1860-Präsidium schießt zurück
TSV 1860 München: Investor Hasan Ismaik macht Geschäftsführer Michael Scharold schwere Vorwürfe. Das Präsidium der Löwen um Robert Reisinger verteidigt ihn aber.
Nach Ismaik-Attacke gegen Scharold: 1860-Präsidium schießt zurück

Kommentare