Simon Lorenz vom TSV 1860 München
+
Simon Lorenz vom TSV 1860 München.

MRT-Untersuchung ergab nichts Gutes

Löwen droht Ausfall eines weiteren Verteidigers

Muss Daniel Bierofka beim TSV 1860 München umbauen? Gegen Eintracht Braunschweig droht der Ausfall einer Stütze in der Verteidigung. Eine MRT-Untersuchung ergab nichts Gutes.

München - Schlechte Nachrichten für den TSV 1860 München vor dem Heimspiel am Samstag gegen Eintracht Braunschweig. Mit Simon Lorenz droht den Löwen ein weiterer Ausfall. Nachdem der 21-Jährige bereits nach dem Training am Montag über Adduktorenprobleme geklagt hatte, ergab eine MRT-Untersuchung am Mittwoch einen Faserriss im Hüftbereich. 

Ein Ausfall wäre für die Sechziger besonders bitter, da mit Jan Mauersberger bereits ein Innenverteidiger mit einer Gesichtsfraktur ausfällt.

Lesen Sie auch: 1860 hat den fünftwertvollsten Kader - Ein Neuzugang toppt sogar Grimaldi

Lorenz stand für die Münchner in der bisherigen Saison in allen elf Drittliga-Spielen auf dem Platz und konnte dabei zwei Tore erzielen - unter anderem beim 2:2 gegen Tabellenführer VfL Osnabrück. Der Verteidiger ist bis kommenden Sommer vom VfL Bochum ausgeliehen.

Auch interessant

Kommentare