Libyen-Konferenz: Pompeo und Erdogan reisen ab - Merkel verkündet Einigung

Libyen-Konferenz: Pompeo und Erdogan reisen ab - Merkel verkündet Einigung
+
1860-Trainer Torsten Fröhling.

20-Prozent-Chance

Bleibt Fröhling? Tendenz geht Richtung Trennung

  • schließen

München – Wie so vieles im Leben ist auch die Bewertung von Fußball-Ergebnissen stark vom jeweiligen Blickwinkel geprägt. Betrachten wir die Situation von 1860-Trainer Torsten Fröhling.

Dass die Vereinsführung des TSV 1860 am Montag tagte und über eine Ablösung von Torsten Fröhling beriet, lag in erster Linie daran, dass der umstrittene Cheftrainer eine historische Sieglos-Serie von zehn Spielen zu verantworten hat. Aber was heißt schon historisch schlecht? Mit Blick auf die zurückliegenden eineinhalb Jahre könnte einer wie Fröhling genauso argumentieren, dass seine Löwen bereits seit vier Spielen ungeschlagen sind. Eine so lange Serie ohne Niederlage hat es seit über einem Jahr nicht gegeben.

Zwischen dem 3. und 6. Spieltag der Vorsaison hamsterte Ex-Trainer Ricardo Moniz drei Unentschieden und einen Sieg (2:1 in St. Pauli). Fröhling steht aktuell bei vier Unentschieden hintereinander (sechs insgesamt), und genau das ist sein Problem: Dieser vermaledeite Sieg, den alle fordern, allen voran die Bosse – er will einfach nicht gelingen. Nicht einmal, wenn 1860 in Führung liegt wie in Nürnberg, gegen Kaiserslautern und zuletzt in Bielefeld.

Und so saßen sie am Montag zusammen und berieten, ob Fröhling noch eine Gnadenfrist erhalten oder die Länderspielpause zu einer Zäsur genutzt werden soll. Bereits in der Früh hatte der „kicker“ zwei mögliche Nachfolger ins Gespräch gebracht, einen prominenten (Jos Luhukay) und einen aufstrebenden (Horst Steffen vom Drittligisten Stuttgarter Kickers). Dem Vernehmen nach könnte die Lösung aber in der Mitte liegen, also zwischen realitätsferner Premium- und naheliegender Preiswertpersonalie. Ein Insider bezifferte die Optionen vor der Sitzung auf 20 Prozent, dass Fröhling bleibt, 40 Prozent, dass ein solider Zweitligatrainer übernimmt und weiteren 40 Prozent, dass eine „innovative Lösung“ zustande kommt – was auch immer das bedeuten könnte.

Zu erwarten ist in jedem Fall, dass die T-Frage noch in dieser Woche beantwortet wird. Benno Möhlmann, Uwe Neuhaus, Lorenz Köstner, Mike Büskens – das sind altbekannte Namen, die wieder aktuell werden könnten. Halbwegs gesichert ist nur, dass Fröhling heute das Training leiten wird. Womöglich zum letzten Mal.

Uli Kellner

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

1860-Trainingslager im News-Ticker: Löwen im Testspiel kaum zu bremsen
Der TSV 1860 München ist im Trainingslager im spanischen La Manga. In unserem News-Ticker halten wir Sie über alle Ereignisse auf dem Laufenden.
1860-Trainingslager im News-Ticker: Löwen im Testspiel kaum zu bremsen
Debatte übers Grünwalder Stadion - vor leeren Rängen
Alle Anwohner sind eingeladen – aber nur wenige kommen. Stadtvertreter, Verein und Anwohner streiten über die Pläne für den Umbau des Grünwalder Stadions.
Debatte übers Grünwalder Stadion - vor leeren Rängen
Sascha Mölders ist auf Abschiedstournee - 1860 hat aber andere Pläne
Fan-Liebling Sascha Mölders hat noch 18 Spiele, dann verlässt er die Löwen. Bei 1860 will man den 34-Jährigen aber noch nicht so einfach ziehen lassen.
Sascha Mölders ist auf Abschiedstournee - 1860 hat aber andere Pläne
Löwen-Investor Hasan Ismaik im Fokus: Ungereimtheiten bei Facebook-Profil - was steckt dahinter?
Hasan Ismaik ist auf sozialen Medien sehr aktiv. Der 1860-Investor teilt regelmäßig Fotos und Beiträge auf Facebook & Co. Dabei soll jedoch nicht alles mit rechten …
Löwen-Investor Hasan Ismaik im Fokus: Ungereimtheiten bei Facebook-Profil - was steckt dahinter?

Kommentare