Deutsche Behörden vereitelten wohl IS-Terroranschlag auf großes Musikfestival

Deutsche Behörden vereitelten wohl IS-Terroranschlag auf großes Musikfestival
+
Beschäftigen sich bereits mit dem Derby Ende April: Löwen-Trainer Daniel Bierofka (l.) und -Sportchef Günther Gorenzel sind alles andere als glücklich wegen der Umstände des Duells mit dem FC Bayern.

Löwen hoffen „auf andere Lösung“

Fan-Boykott droht wegen Ticket-Ärger beim Derby: Das sagen die Löwen

  • schließen

Das Derby zwischen Blau und Rot wirft seinen Schatten voraus. Die Vorfreude bei den Löwen wird jedoch getrübt - was besonders am großen Konkurrenten aus der Stadt liegt.

München - In der vergangenen Woche berichtete die tz, dass die Löwen für das Regionalliga-Derby am 29. April in der Allianz Arena nur die vom BFV vorgeschriebene Mindestanzahl von knapp über 4500 Tickets erhalten werden. Löwen-Sportchef Günther Gorenzel bestätigte jetzt diese Zahl „Im Sinne unserer Fans hoffe ich auf eine andere Lösung“, sagt der Sportchef zur tz. „Wir würden gerne ein Fußballfest feiern.“

Lesen Sie auch: Bayern-Fans wettern wegen Derby-Verlegung

Dass die Löwen am liebsten in Giesing geblieben wären, ist kein Geheimnis. Auch Trainer Daniel Bierofka ist mit der Ansetzung in der Arena nicht unbedingt zufrieden. „Vielleicht tut sich ja noch was. Klar wäre es schöner, wenn ein bisserl mehr da wären. Aber wenn die Bayern das so sehen, müssen wir das akzeptieren. Es ist ihr Heimspiel“, sagt er.

Wann die Löwen-Fans Tickets kaufen können, ist noch nicht klar. Einige kündigten bereits an, das Derby zu boykottieren. Bayern-Anhänger können auf der FCB-Homepage Tickets kaufen - wenn sie Mitglied im Verein oder einem Fanclub sind. Einen freien Verkauf wird es Stand jetzt nicht geben. Mal schauen, wie viele Zuschauer am Ende in die Arena kommen - besonders viele werden es wohl nicht. Bierofka: „Es wäre schade, weil das Spiel einen größeren Rahmen verdient hätte.“

ffu

WhatsApp-News zum TSV 1860 gratis aufs Handy: tz.de bietet einen besonderen Service für Löwen-Fans an. Sie bekommen regelmäßig die neuesten Nachrichten zu den Löwen direkt per WhatsApp auf Ihr Smartphone. Und das kostenlos: Hier anmelden!

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Löwen droht Ausfall eines weiteren Verteidigers
Muss Daniel Bierofka beim TSV 1860 München umbauen? Gegen Eintracht Braunschweig droht der Ausfall einer Stütze in der Verteidigung. Eine MRT-Untersuchung ergab nichts …
Löwen droht Ausfall eines weiteren Verteidigers
1860 hat den fünftwertvollsten Kader - Ein Neuzugang toppt sogar Grimaldi
Wer ist der derzeit wertvollste Spieler des TSV 1860 München? Transfermarkt.de gibt die Antwort - es ist nicht Toptorjäger und Neuzugang Adriano Grimaldi.
1860 hat den fünftwertvollsten Kader - Ein Neuzugang toppt sogar Grimaldi
Ellenbogen raus gegen Braunschweig: Löwe Moll mit klarer Ansage an seine Ex-Kollegen
Einen Sieg wollen die Münchner Löwen am Samstag einfahren. Dann trifft Quirin Moll auf seine ehemaligen Kollegen: „Wir haben den Anspruch, jedes Heimspiel zu gewinnen.“
Ellenbogen raus gegen Braunschweig: Löwe Moll mit klarer Ansage an seine Ex-Kollegen
Kleine Löwen bauen Siegesserie aus - FCU mit Befreiungsschlag
Der TSV 1860 II hat nach dem Sieg gegen Sonthofen ein gutes Polster auf die Abstiegsränge. Pullach rückt Türkgücü-Ataspor auf die Pelle. Die Bayernliga Süd im Überblick. 
Kleine Löwen bauen Siegesserie aus - FCU mit Befreiungsschlag

Kommentare