+
Herbert Paul schoss den TSV 1860 mit diesem Last-Minute-Tor in Memmingen ins Viertelfinale des Toto-Pokals.

Den DFB-Pokal 2020 im Visier

Ticker zum Nachlesen: Löwen müssen ins „Kult-Dorf“ - Haching gegen Bayernligisten

  • schließen
  • Andreas Knobloch
    Andreas Knobloch
    schließen

Im Toto-Pokal steht Anfang Oktober das Viertelfinale an - doch wer wird Gegner des TSV 1860 München? Die Auslosung im Live-Ticker.

  • Der TSV 1860 steht im Viertelfinale des Toto-Pokal 2018/19.
  • Spieltermine wären der 2./3. Oktober, das Löwen-Spiel wird aber wohl verschoben.
  • Die Auslosung findet am Donnerstag, den 13. September statt - jeder Gegner ist möglich.
  • >>> Ticker aktualisieren <<<

    10.39 Uhr: SV Seligenporten gegen Viktoria Aschaffenburg 

    10.38 Uhr: FV Illertissen gegen 1. FC Schweinfurt

    10.38 Uhr: ATSV Erlangen gegen SpVgg Unterhaching

    10.36 Uhr: TSV Buchbach gegen TSV 1860 München 

    10.34 Uhr: Gestern gab es beim Spiel zwischen Schweinfurt und Würzburg einige Ausschreitungen. Schweinfurt gewann die Partie gegen den Drittligisten. 

    10.31 Uhr: Jetzt geht es los. Im „Haus des Fußballs“ wird jeden Moment der Gegner der Sechziger feststehen.

    10.29 Uhr: Gleich geht es los. 

    10.21 Uhr: Die Löwen gegen die SpVgg Unterhaching, das Spiel findet schon am 26. September statt. Kurz danach könnte es zu einem weiteren Aufeinandertreffen kommen. Doch die Löwen könnten auch Losglück haben. 

    +++ Hallo und herzlich willkommen zu unserem Live-Ticker von der Auslosung des Viertelfinales im Toto-Pokal 2018/19! Der TSV 1860 München bekommt an diesem Donnerstag seinen Gegner in der Runde der letzten acht Teams zugelost und hofft natürlich auf ein Heimspiel. Pikant: Es könnte tatsächlich zum Derby gegen die SpVgg Unterhaching kommen,bei der die Löwen bereits am 26. September in der 3. Liga antreten müssen. Ab 10.30 Uhr rollen die Kugeln im Lostopf.

    Wir zeigen ihnen alle Teams, die noch im Lostopf sind und im Viertelfinale des Toto-Pokals antreten werden:

    • TSV 1860 München (3. Liga)
    • SpVgg Unterhaching (3. Liga)
    • 1. FC Schweinfurt 05 (Regionalliga)
    • FV Illertissen (Regionalliga)
    • TSV Buchbach (Regionalliga)
    • SV Seligenporten (Regionalliga)
    • SV Viktoria Aschaffenburg (Regionalliga)
    • ATSV Erlangen (Bayernliga Nord)

    Das Duell Schweinfurt gegen Würzburg steigt erst am 12. September, entsprechend wird es ein Doppel-Los im Topf geben. Grundsätzlich gilt: Der klassentiefere Verein hat Heimrecht, bei einem klassengleichen Duell erhält das zuerst gezogene Team das Heimspiel.

    Der Sieger im Toto-Pokal 2018/19 qualifiziert sich für den DFB-Pokal 2019/20. In der 3. Liga muss man hier mindestens Vierter werden, in der Regionalliga Meister.

    fw

    Auch interessant

    Meistgelesene Artikel

    Köppel über Spezl Awata: „Er lebt Fußball wie kein anderer“
    Enge Freundschaften sind im Profisport eine Seltenheit. Christian Köppel und Ex-Löwe Mohamad Awata sind trotzdem dicke Kumpels. Im Interview spricht Linksverteidiger …
    Köppel über Spezl Awata: „Er lebt Fußball wie kein anderer“
    Mölders oder Grimaldi - „Einer wird spielen können“
    Noch drei Tage bis zum Heimspiel gegen den SV Wehen-Wiesbaden – und für die Löwen wird die Vorbereitung ein Wettlauf gegen die Zeit.
    Mölders oder Grimaldi - „Einer wird spielen können“
    „Wiesn-Champions“: EHC schlägt die Löwen
    Beim Gaudigerangel um den Titel „Wiesn-Champions“ zog der TSV 1860 München den Kürzeren. Ganz oben standen am Ende die Eishockey-Cracks.
    „Wiesn-Champions“: EHC schlägt die Löwen
    Phillipp Steinhart ist der Standard-König der Löwen
    Neun der 15 Löwen-Tore resultierten aus einem ruhenden Ball. Als Großmeister des ruhenden Balls hat sich beim TSV 1860 Phillipp Steinhart hervorgetan.
    Phillipp Steinhart ist der Standard-König der Löwen

    Kommentare