+
Maximilian Arndt wurde Dritter in Sotschi.

Einziger Podestplatz in Sotschi

Arndt Dritter beim Weltcup-Finale im Viererbob

Krasnaja Poljana - Maximilian Arndt hat als Dritter im Viererbob für den einzigen Podestplatz der Deutschen beim Weltcup-Finale in Sotschi gesorgt.

Nach zwei Läufen hatte der Oberhofer am Sonntag im Sliding Center Sanki 0,64 Sekunden Rückstand auf den siegreichen Letten Oskars Melbardis, der sich in beiden Disziplinen die Kristallkugel für den Gesamtweltcup sicherte. Dritter wurde der Russe Alexander Kasjanow. Der Riesaer Nico Walther landete auf Rang sechs. Weltcup-Debütant Johannes Lochner kam auf Rang elf.

„So richtig klappt es mit den Deutschen auf dieser Bahn nicht. Die Rechnung werden wir wohl erst in zwei Jahren bei der WM hier begleichen können“, sagte Viererbob-Weltmeister Arndt der ARD. Der Oberhofer profitierte bei seinem dritten Platz jedoch vom Sturz des Schweizers Rico Peter, der nach dem ersten Lauf noch auf Rang drei gelegen hatte.

Peter hatte am Samstag im kleinen Schlitten noch den ersten Weltcup-Sieg seiner Karriere gefeiert. Zweiter wurde Melbardis vor dem Schweizer Beat Hefti. Lochner landete mit Anschieber Joshua Bluhm auf Rang acht. Nico Walther aus Riesa wurde mit Andreas Bredau Zehnter. Arndt musste sich mit Ben Heber ein Jahr nach der historischen Olympia-Pleite der Deutschen mit Platz zwölf trösten.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Carina Vogt fliegt erneut zum Titel
Lahti - Skispringerin Carina Vogt ist wieder Weltmeisterin. Nach dem Titelgewinn 2015 in Falun und dem Olympiasieg 2014 triumphierte die Degenfelderin in Lahti erneut.
Carina Vogt fliegt erneut zum Titel
Historisch: Deutsche Kombinierer holen Gold, Silber und Bronze
Das gab‘s noch nie: Vier deutsche Kombinierer belegen bei der WM in Lahti die ersten Plätze. Johannes Rydzek verteidigt seinen Titel. 
Historisch: Deutsche Kombinierer holen Gold, Silber und Bronze
WM-Sprint-Entscheidung: Deutsche Langläufer gehen leer aus
Lahti - Aus dem erhofften erfolgreichen WM-Start der deutschen nordischen Skisportler wurde nichts. Dennoch war nicht alles schlecht.
WM-Sprint-Entscheidung: Deutsche Langläufer gehen leer aus
Wintertraum für den geölten Südseekämpfer
Lahti - Bei der Eröffnungszeremonie der Olympischen Spiele im Sommer 2016 in Rio erregte Taekwondo-Ass Pita Taufatofua eine Menge Aufmerksamkeit. Sein Auftritt als …
Wintertraum für den geölten Südseekämpfer

Kommentare