Der Arzt stoppt Ackermann

- Sapporo- Die Mediziner haben Ronny Ackermann gestoppt. Nach fernmündlicher Konsultation riet Mannschaftsarzt Dr. Ludwig Geiger vom Start beim Weltcup-Sprint der nordischen Kombinierer in Sapporo ab. "Die Verletzung am Beim vom Sturz am Sonntag wäre mit Schmerzmitteln verkraftbar gewesen, doch nun kamen Fieber bis zu 39 Grad und Schüttelfrost dazu. Ehe ich ein gesundheitliches Risiko eingehe und mir die restliche Saison verbaue, habe ich lieber auf den Start verzichtet", meinte der Thüringer.

Vom Fernseher im Hotel aus verfolgte der 26-Jährige gestern, wie der Finne Hannu Manninen mit dem zweiten Sieg hintereinander seine Weltcup-Führung mit nun 970 Punkten (Ackermann 795) ausbaute und den Oberhofer auch in der Preisgeld-Rangliste überholte. Manninen kassierte in den bisherigen 14 (von 21) Weltcups 91 900 Schweizer Franken (58 500 Euro), Ackermann 6000 Euro weniger. Manninen verwies den Norweger Petter Tande und Sprunglaufsieger Christoph Bieler (Österreich) auf die Plätze.<BR><BR>Beim souveränen Tagessieg des Finnen, der mit der schnellsten Laufzeit von Rang zwölf nach dem Sprung an die Spitze stürmte, belegten Georg Hettich den sechsten und Sebastian Haseney den neunten Platz. "Wir hatten auch etwas Pech. Speziell Haseney hat es getroffen. Als die im Weltcup Bestplatzierten am Ablauf waren, musste wegen des zu stark wehenden Rückenwinds immer wieder unterbrochen werden. Das kostete ihn einige Plätze", meinte Andreas Bauer, der Sprung-Trainer der deutschen Kombinierer.<BR><BR>Bei den drei Wettkämpfen seit Freitag voriger Woche in Japan waren die Deutschen nicht mit dem Glück im Bunde. In Nayoro verloren Haseney und Ackermann im Zielspurt gegen die Finnen Lajunen und Manninen. In Sapporo stürzte der Weltmeister beim Massenstart über Todd Lodwick (USA). "Mit dem WM-Test beginnt am 14. Februar in Oberstdorf die dritte Weltcup-Periode. Da wollen wir noch Mal angreifen", erklärte Bundestrainer Hermann Weinbuch nach dem nicht optimal verlaufenen Fernost-Trip.<BR>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Biathlon-WM 2020 in Antholz: Mit viel Selbstvertrauen zum letzten Akt
Die Biathlon-WM 2020 in Antholz wird mit zwei Massenstart-Rennen am Sonntag beendet. Beide Rennen gibt es im Liveticker bei chiemgau24.de.
Biathlon-WM 2020 in Antholz: Mit viel Selbstvertrauen zum letzten Akt
Skispringen: Zwei Deutsche springen aufs Podest, Kraft siegt
Der Weltcup im Skispringen wurde am Samstag mit dem Springen in Rasnov fortgesetzt. Dabei sprangen Karl Geiger und Constantin Schmid aufs Podest.
Skispringen: Zwei Deutsche springen aufs Podest, Kraft siegt
Biathlon-WM 2020: Deutsche Biathleten glänzen mit zwei Medaillen
Die Biathlon-WM 2020 in Antholz wurde am Samstag mit den Staffeln der Frauen und der Herren fortgesetzt. Bei beiden Rennen holten die deutschen Biathleten Medaillen.
Biathlon-WM 2020: Deutsche Biathleten glänzen mit zwei Medaillen
Skispringen: Die Gesamtwertung der Herren im Weltcup 2019/20
Der Weltcup 2019/20 im Skispringen der Herren setzt sich aus mehreren Wettbewerben zusammen. Hier gibt es die Gesamtwertung im Überblick.
Skispringen: Die Gesamtwertung der Herren im Weltcup 2019/20

Kommentare