+
Andreas Birnbacher bleibt vom Verletzungspech verfolgt.

Knochenbruch an der Schulter

Biathlet Andreas Birnbacher erneut verletzt

Leipzig - Biathlet Andreas Birnbacher muss erneut mit dem Training aussetzen. Der 32-Jährige zog sich beim Skirollertraining einen Knochenbruch in der linken Schulter zu.

„Verdammt, die Verletzungsmisere geht weiter. Ich muss wieder mal hoffen, nicht allzu lang auszufallen“, teilte Birnbacher via Facebook mit.

Wie lange der Gesamtweltcup-Dritte von 2012 pausieren muss, ist unklar. Der fünfmalige WM-Medaillengewinner hatte bereits im Vorfeld der Olympia-Saison wegen eines Innenbandrisses im Knie längere Trainingsausfälle und konnte erst verspätet in den Weltcup einsteigen. Nach seiner vorzeitigen Rückreise aus Sotschi wurde der Mixedstaffel-Weltmeister von 2008 am Sprunggelenk operiert.

„Deshalb ist Andi verspätet ins Komplextraining eingestiegen, fühlte sich aber sich Anfang dieser Woche wieder fit. Die erneute Verletzung ist bitter für ihn“, sagte Bundestrainer Mark Kirchner am Sonntag der Nachrichtenagentur dpa.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gams oder gar nicht
Sie war ein Ort des Schreckens, die Streif 2016. Zahlreiche Athleten stürzten schwer - doch die Liebe für das berühmteste Ski-Rennen der Welt ist ungebrochen groß.
Gams oder gar nicht
Ski-Löwe Straßer im Interview: „Kopf voraus die Mausefalle runter“
Kitzbühel – Linus Straßer ist zwar Münchner und fährt für den TSV 1860 – und doch darf er Kitzbühel als seine Heimrennen bezeichnen. Er erklärt, warum er die Löwen-Fans …
Ski-Löwe Straßer im Interview: „Kopf voraus die Mausefalle runter“
Mitten durchs Schneegestöber
Lenggries - Trotz widriger Bedingungen erreichten die Isarwinkler Teilnehmer ausgezeichnete Platzierungen beim Sparkassen-Cup.
Mitten durchs Schneegestöber
Skistars Svindal und Ligety verpassen WM
Berlin - Das ist ganz bitter für die beiden erfolgreichen Weltklasse-Skirennläufer: Nach Operationen verpassen der Amerikaner Ted Ligety und der Norweger Aksel Lund …
Skistars Svindal und Ligety verpassen WM

Kommentare