+
Andreas Birnbacher bleibt vom Verletzungspech verfolgt.

Knochenbruch an der Schulter

Biathlet Andreas Birnbacher erneut verletzt

Leipzig - Biathlet Andreas Birnbacher muss erneut mit dem Training aussetzen. Der 32-Jährige zog sich beim Skirollertraining einen Knochenbruch in der linken Schulter zu.

„Verdammt, die Verletzungsmisere geht weiter. Ich muss wieder mal hoffen, nicht allzu lang auszufallen“, teilte Birnbacher via Facebook mit.

Wie lange der Gesamtweltcup-Dritte von 2012 pausieren muss, ist unklar. Der fünfmalige WM-Medaillengewinner hatte bereits im Vorfeld der Olympia-Saison wegen eines Innenbandrisses im Knie längere Trainingsausfälle und konnte erst verspätet in den Weltcup einsteigen. Nach seiner vorzeitigen Rückreise aus Sotschi wurde der Mixedstaffel-Weltmeister von 2008 am Sprunggelenk operiert.

„Deshalb ist Andi verspätet ins Komplextraining eingestiegen, fühlte sich aber sich Anfang dieser Woche wieder fit. Die erneute Verletzung ist bitter für ihn“, sagte Bundestrainer Mark Kirchner am Sonntag der Nachrichtenagentur dpa.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ski-Spektakel „Streif“: Das sind die deutschen Abfahrer
Es ist wieder soweit: Die berüchtigte „Streif“ ruft die besten Skifahrer der Welt, wenn es beim letzten wichtigen Highlight vor Olympia um Weltcup-Punkte geht. Das sind …
Ski-Spektakel „Streif“: Das sind die deutschen Abfahrer
Nur einer war stärker - Freitag bei Skiflug-WM zur Halbzeit Zweiter
Richard Freitag darf nach zwei von vier Durchgängen bei der Skiflug-WM in Oberstdorf von einer Medaille träumen. Der 26-Jährige flog am ersten Wettkampftag nach zwei …
Nur einer war stärker - Freitag bei Skiflug-WM zur Halbzeit Zweiter
Video: Mountainbiker bezwingt die Streif bei Eis und Schnee - mit 103 km/h!
Am Wochenende findet wieder das legendäre Hahnenkamm-Rennen in Kitzbühel statt. Max Stöckl hat zuvor die Strecke getestet und einen Rekord aufgestellt. Mit seinem …
Video: Mountainbiker bezwingt die Streif bei Eis und Schnee - mit 103 km/h!
Biathlet Peiffer Dritter in Antholz: „Ergebnis ist super“
Einer kam super durch: Arnd Peiffer hat beim Biathlon-Weltcup in Antholz seinen ersten Podestplatz im Olympia-Winter geholt. Ein Norweger war besonders gut im Sprint.
Biathlet Peiffer Dritter in Antholz: „Ergebnis ist super“

Kommentare