+
Laura Dahlmeier konnte sich zum Auftakt des Biathlon-Weltcups in Antholz das Gelbe Trikot zurückholen. 

Weiter gut in Form

Biathletin Dahlmeier holt mit Antholz-Sieg Gelbes Trikot zurück

Antholz - Laura Dahlmeier hat zum Auftakt des Biathlon-Weltcups in Antholz das Einzelrennen gewonnen und mit ihrem elften Weltcupsieg die Führung im Gesamtweltcup zurückgeholt.

Im Klassiker über 15 Kilometer schoss die 23-Jährige am Donnerstag zwei Fehler und verwies dank Laufbestzeit die nur mit einer Strafminute belastete Französin Anais Chevalier um 3,8 Sekunden auf Rang zwei. Dritte wurde die Italienerin Alexia Runggaldier (1 Fehler). Dahlmeier hatte bereits das erste Einzelrennen der Saison im Dezember in Östersund gewonnen und geht nach ihrem vierten Saisonerfolg als große Gold-Anwärterin auf dieser Strecke in die in drei Wochen beginnende WM.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Christopher Holm siegt auf Weltcup-Hang
Starke Leistung von Nachwuchs-Ski-Rennläufer Christopher Holm: Auf dem Weltcup-Hang in Lenggries fuhr er die Tagesbestzeit.
Christopher Holm siegt auf Weltcup-Hang
Biathlon-WM: Medaille für Vanessa Hinz und Arnd Peiffer mit der Staffel
Bei der Biathlon-WM in Antholz holen sich Vanessa Hinz und Arnd Peiffer jeweils eine Medaille mit den Staffeln. Der Massenstart zum Abschluss verlief dagegen ohne Erfolg.
Biathlon-WM: Medaille für Vanessa Hinz und Arnd Peiffer mit der Staffel
Chinas Bob-Trainer André Lange: "Corona hat alles verändert" 
Der frühere Bob-Pilot André Lange hat aufgrund des neuartigen Coronavirus seine Planungen als Trainer der chinesischen Bob-Nationalmannschaft grundsätzlich verändern …
Chinas Bob-Trainer André Lange: "Corona hat alles verändert" 
Biathlon-WM: Deutsche ohne Medaillenchance im WM-Finale, Norwegen triumphiert
Die Biathlon-WM 2020 in Antholz wurde mit zwei Massenstart-Rennen am Sonntag beendet.  In beiden Rennen verpassten die Deutschen die Medaillen klar.
Biathlon-WM: Deutsche ohne Medaillenchance im WM-Finale, Norwegen triumphiert

Kommentare