1. Startseite
  2. Sport
  3. Wintersport

Biathlon: Herrmann holt erstes Podest, Strelow und Rees überzeugen

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Tobias Ruf

Kommentare

Biathlon: Denise Herrmann wurde zum Saisonstart Dritte.
Biathlon: Denise Herrmann wurde zum Saisonstart Dritte. © picture alliance/dpa/TT NEWS AGENCY/AP | Anders Wiklund

Der Weltcup 2021/22 im Biathlon begann am Samstag im schwedischen Östersund. Zum Saisonstart lief Denise Herrmann gleich aufs Podest und zahlreiche junge DSV-Biathleten ließen aufhorchen.

Östersund - Der Weltcup 2021/22 im Biathlon hatte zum Saisonstart am Samstag gleich zwei echte Highlights zu bieten. Im schwedischen Östersund startete die neue Saison im Biathlon mit zwei Einzel-Rennen. Bei den Damen gab es das erste Podium für Deutschland, bei den Herren überzeugte ein Youngster.

Biathlon am Sonntag im Liveticker: Damen mit guten Karten, Fragezeichen bei den Herren

Sturla Holm Laegreid hat einen perfekten Start in den Weltcup 2021/22 im Biathlon gefeiert. Im Einzel von Östersund traf der Gesamtweltcup-Zweite der Vorsaison alle 20 Schuss und siegte über 20 Kilometer vor seinem norwegischen Landsmann Tarjei Boe, der zwei Strafminuten schoss. Dritter wurde der Franzose Simon Desthieux, der sich ebenfalls zwei Fehler erlaubte.

Biathlon: Strelow und Rees überzeugen, Lesser meldet sich ab

Die deutschen Herren hatten am Schießstand Probleme. Einzig Youngster Justus Strelow kam mit einem Fehler gut durch, kam als bester Deutscher auf den 13. Rang und landete damit direkt vor seinem Teamkollegen Roman Rees, der drei Strafminuten kassierte. Damit erreichten Strelow und Rees die halbe Olympia-Norm des Deutschen Skiverbandes.

Biathlon in Östersund: Alle Termine und Ergebnisse zum ersten Weltcup
Lesen Sie auch: Biathlon-Weltcup 2021/22 - Alle Termine im Überblick

Benedikt Doll schoss vier Fehler, Philipp Horn erlaubte sich fünf Patzer und Philipp Nawrath ganze sieben Strafminuten. Erik Lesser musste krankheitsbedingt auf den Start verzichten, könnte im Sprint aber wieder zum Einsatz kommen.

Biathlon: Der Endstand im Ziel

1. Sturla Holm Laegreid (Norwegen)51:04.0 / 0 Strafminuten
2. Tarjei Boe (Norwegen)+ 59.2 / 2
3. Simon Desthieux (Frankreich)+ 1:00.6 / 2

Zum kompletten Ergebnis

Am Sonntag starten die Herren in ihr zweites Rennen der neuen Saison. Um 11:00 Uhr beginnt der Sprint der Damen, die Herren sind ab 13:45 Uhr dran. chiemgau24.de ist dann im Liveticker wieder mit dabei.

Biathlon heute im Liveticker: Herrmann stürmt Podest, Weltmeisterin deklassiert Konkurrenz

Marketa Davidova aus Tschechin hat das erste Rennen der neuen Saison im Biathlon gewonnen. Die Weltmeisterin im Einzel setzte sich in ihrer Paradedisziplin nach 15 Kilometern und vier fehlerfreien Schießen klar vor der Konkurrenz durch.

Den zweiten Platz sicherte sich Lisa Theresa Hauser aus Österreich und auch das deutsche Team hatte zum Auftakt in Östersund gleich Grund zum Jubeln.

Biathlon: Herrmann strahlt im Ziel, „bin happy“

Nach guter läuferischer Leistung und nur einem Schießfehler, lief Denise Herrmann wie schon in der Vorsaison im ersten Rennen gleich aufs Podest und knackte damit auch die interne Olympia-Norm des Deutschen Skiverbandes.

„Ich bin happy mit diesem Saisonstart. Auch wenn es läuferisch noch ein bisschen zäh war, freue ich mich über diese Leistung“, sagte eine glückliche Herrmann im Ziel.

Franziska Preuß (Platz 23) zeigte sich läuferisch in gute Form, schoss aber vier Fehler, kassierte damit vier Strafminuten und fiel deutlich zurück.

Biathlon in Östersund: Alle Termine und Ergebnisse zum ersten Weltcup
Lesen Sie auch: Biathlon-Weltcup 2021/22 - Alle Termine im Überblick

Biathlon: Weidel und Voigt schaffen halbe Olympia-Norm

Unterdessen ließen Anna Weidel und Vanessa Voigt aufhorchen. Die jungen deutschen Damen überzeugten in erster Linie am Schießstand. Weidel blieb fehlerfrei und wurde Neunte, Voigt schoss einen Fehler und kam auf den zwölften Platz. Damit haben beide Damen die halbe Olympia-Norm erreicht.

Vanessa Hinz (24.), Janina Hettich (36.) und Juliane Frühwirt (59.) hatten vor allen Dingen läuferisch Probleme und mit dem Ausgang des Rennens nichts zu tun.

Biathlon heute im Liveticker: Der Endstand im Ziel

1. Marketa Davidova (Tschechien)42:43.5 Minuten / 0 Fehler
2. Lisa Theresa Hauser (Österreich)+ 1:17.7 / 1
3. Denise Herrmann (Deutschland)+ 1:23.0 / 1

Das komplette Ergebnis

Am Sonntag starten die Damen in ihr zweites Rennen der neuen Saison. Um 11:00 Uhr beginnt der Sprint, chiemgau24.de ist dann im Liveticker wieder mit dabei.

Biathlon: Das Rennen der Herren im Liveticker

Rennen: Die Top 3 stehen wohl fest. Justus Strelow kämpft jetzt noch um die Top 15 und damit die halbe Olympia-Norm.

Rennen: Strelow schickt sich an, hier der beste Deutsche zu werden. Kommt er unter die Top 15, hätte er sogar die halbe Olympia-Norm in der Tasche.

Rennen: Dem Kanadier Scott Gow gelingt eine dicke Überraschung. Er ist Vierter. Und auch Strelow macht das gut, er trifft im letzten Schießen alles.

Rennen: Desthieux ist Dritter, das Podest nimmt Formen an. Horn ist im Ziel und mit fünf Strafminuten klar zurück.

Rennen: Der Franzose Simon Desthieux schickt sich an, in diese Phalanx einzudringen. Er liegt in der Zwischenzeit auf dem dritten Platz.

Rennen: Sivert Guttrom Bakken aus Norwegen ist Vierter, damit sind vier Norweger jetzt an der Spitze.

Rennen: Jetzt schießt auch Strelow seinen ersten Fehler. Liegend verpasst er eine Scheibe und fällt damit zurück.

Rennen: Sturla Holm Laegreid ist im Ziel und geht ganz klar in Führung. Der Norweger wird hier aller Voraussicht nach gewinnen.

Rennen: Der Russe Eduard Latypov wäre auf den zweiten Rang gelaufen. Er biegt aber kurz vor dem Ziel falsch ab und ist so nur Vierter.

Rennen: Tarjei Boe geht vor seinem Bruder Johannes Thingnes im Ziel in Führung. Gleich wird Laegreid aber an seinen Landsleuten vorbeigehen.

Rennen: Der jüngste Starter im deutschen Team muss es jetzt richten. Justus Strelow bleibt auch beim zweiten Schießen fehlerfrei und ist noch gut im Rennen.

Rennen: Drei weitere Fehler für Philipp Horn, die deutschen Biathleten werden hier durchgereicht.

Rennen: Sturla Holm Laegreid ist beim letzten Schießen. Trifft er alles, wird er hier wohl gewinnen. Es ist der Wahnsinn, der Mann ist wie ein Uhrwerk. Er räumt alle 20 Schuss ab und geht ganz klar in Führung.

Rennen: Jetzt schauen wir auf Tarjei Boe. Er liegt auf Podestkurs, macht aber seinen zweiten Fehler. Laegreid hat beim letzten Schießen gleich alle Trümpfe in der Hand.

Rennen: Horn bleibt im zweiten Schießen fehlerfrei und liegt zunächst auf Rang 13. Das ist ein kleiner Hoffnungsschimmer. Und auch Justus Strelow hat im ersten Anschlag alles getroffen.

Rennen: An Sturla Holm Laegreid führt wohl auch heute kein Weg vorbei. Der Norweger hat 15 Scheiben getroffen und führt vor dem letzten Schießen.

Rennen: Nawrath beendet das Rennen mit insgesamt sechs Fehlern, das ist heftig. Doll bleibt sich treu und schießt auch jetzt einen Fehler. Das sind vier Strafminuten insgesamt.

Rennen: Rees ist am Schießstand. Er beginnt mit einem Fehler und lässt eine weiteren folgen. Puh, das wird ein schlechtes Resultat für die deutschen Herren.

Rennen: Johannes Thingnes Boe beendet den Wettkampf mit insgesamt zwei Strafminuten. Damit wird er noch ein gutes Resultat erzielen. Gleich kommt Rees zum letzten Schießen. Da muss er fehlerfrei bleiben, wenn er vorne reinlaufen will.

Rennen: Philipp Horn startete liegend mit einem Fehler. Die Hoffnungen ruhen also weiter auf Rees.

Rennen: Sturla Holm Laegreid war in der Vorsaison der stärkste in dieser Disziplin. Auch heute ist er gut dabei und führt nach zwei Schießen.

Rennen: Nawrath und Doll kommen zum dritten Schießen. Nawrath hat schon vier Fehler, jetzt geht es darum, Selbstvertrauen zu tanken. Wieder geht eine Patrone daneben, es ist nicht sein Tag. Doll schießt wieder einen Fehler, drei sind das jetzt insgesamt.

Rennen: Rees kommt jetzt gleich zum dritten Schießen. Bleibt er wieder fehlerfrei, hat er vor dem letzten Schießen alle Optionen aufs Podest. Er beginnt mit einem Fehler, das ist ärgerlich. Dennoch bleibt er zunächst in Führung.

Rennen: Johannes Dale trifft liegend alles und ist vorne dabei. Sein norwegischer Landsmann Johannes Thingnes Boe ist schon beim dritten Schießen. Wieder schießt er einen Fehler und kassiert seine zweite Strafminute.

Rennen: Bislang kann nur Roman Rees vorne mithalten. Jasper Nelin aus Schweden ist der neue Führende nach dem ersten Schießen.

Rennen: Doll kommt zum Stehendschießen. Gleich der erste Schuss geht daneben, das ist wieder eine Strafminute.

Rennen: Tarjei Boe ist nach dem Liegendschießen an Rees vorbeigezogen. Schauen wir jetzt auf Nawrath, der zum zweiten Schießen kommt. Das sind drei Strafrunden, dieses Rennen ist für ihn gelaufen.

Rennen: Und da ist auch Roman Rees beim zweiten Schießen. Er trifft wieder alles und bleibt hier in Führung. Das ist ein starker Auftakt bislang.

Rennen: J.T. Boe kommt jetzt zum zweiten Schießen. Diesmal muss er stehend fünf Scheiben treffen. Diesmal trifft er alles und ist vorne dabei.

Rennen: Lukas Hofer, Sebastian Samuelsson, Martin Ponsilouma . . . Zahlreiche Mitfavoriten machen Fehler. Das ist schon sehr auffällig jetzt.

Rennen: Es werden recht viele Fehler geschossen. Nur Rees und zwei weitere Athleten kamen bislang fehlerfrei durch. Daher liegt der Deutsche weiter vorne.

Rennen: Im Minutentakt kommen die deutschen Herren an den Schießstand. Auch Benedikt Doll macht einen Fehler und kassiert eine Strafminute.

Rennen: Und schon ist Philipp Nawrath am Schießstand. Läuferisch ist er gleichauf mit Rees, lässt den letzten Schuss aber liegen. Das ist ärgerlich.

Rennen: Das ist ein blitzsauberer Start des Deutschen. Er trifft alles und geht in Führung.

Rennen: Schauen wir auf Quentin Fillon Maillet. Der Franzose ist Mitfavorit hier und kommt jetzt zum ersten Schießen. Er kassiert gleich zwei Strafminuten, das ist ein denkbar schlechter Start. Und jetzt kommt Rees.

Rennen: Jetzt geht es erstmals an den Schießstand heute. Der Wind ist weiterhin kein Problem. Johannes Thingnes Boe leistet sich gleich eine Strafminute.

Rennen: Boe setzt wenig überraschend den ersten Richtwert im Laufen. Im Einzel steht das Schießen aber im Vordergrund.

Rennen: Vier Kilometer ist eine Runde lang, es wird abwechselnd im Liegen und im Stehen geschossen.

Rennen: Mit Roman Rees ist jetzt auch der erste Deutsche auf der Strecke. Gleich folgen dann Nawrath und Doll.

Rennen: Topfavorit Johannes Thingnes Boe ist als Zweiter gestartet, hier geht es gleich von Beginn an so richtig zur Sache.

Rennen: So, gehen wir also rein in das erste Rennen der Herren. Vladimir Iliev aus Bulgarien eröffnet dieses Einzel.

Vor dem Rennen: Lesser hat am Vormittag trainiert, sich aber gegen einen Start entschieden. Morgen im Sprint könnte er aber wieder dabei sein.

Vor dem Rennen: Jetzt ist auch das Rätsel um Erik Lesser geklärt. Er ist erkältet und wird nicht an den Start gehen. Man hatte ihn zunächst in die letzte Startgruppe versetzt, um ihm Zeit zu geben.

Vor dem Rennen: 20 Kilometer müssen die Herren gleich zurücklegen. Wie bei den Damen wird vier Mal geschossen, jeder Fehler hat eine Strafminute zur Konsequenz.

Vor dem Rennen: Fast alle Topläufer sehen wir in den ersten Startgruppen. Daher ist Lessers Startnummer ungewöhnlich. Wir werden sehen, was er sich dabei gedacht hat.

Vor dem Rennen: Roman Rees geht mit der Nummer 7 als erster Deutscher auf die Strecke. Ihm folgen Philipp Nawrath mit der 10, Benedikt Doll mit der 12, Philipp Horn mit der 55, Justus Strelow mit der 81 und Erik Lesser mit der hohen Startnummer 105.

Vor dem Rennen: Gleich starten also auch die Herren in die neue Saison im Biathlon. Sechs deutsche Athleten gehen an den Start.

Vor dem Rennen: Um 15:00 starten dann auch die Herren in die neue Saison. Wir melden uns heute im Liveticker um 14:30 Uhr zurück.

Biathlon: Das Rennen im Liveticker

Rennen: So passiert es dann auch, Weidel verpasst die direkte Norm um 0.9 Sekunden. Ist als Neunten dennoch zufrieden.

Rennen: Kalkenberg und Reztsova kommen gleich ins Ziel. Das wird eng für Weidel, sie könnte noch aus den Top Acht fallen.

Rennen: Emilie Aaagheim Kalkenberg aus Norwegen schiebt sich auf den achten Rang nach dem letzten Schießen. Auch die Russin Kristina Reztsova aus Russland könnte Anna Weidel noch aus den Top Acht verdrängen.

Rennen: „Ich bin happy mit diesem Saisonstart. Auch wenn es läuferisch noch ein bisschen zäh war, freue ich mich über diese Leistung“, sagt eine glückliche Denise Herrmann im Ziel.

Rennen: Anna Weidel ist im Ziel, sie liegt hier auf dem siebten Rang. Kommt sie hier unter die Top 8, hat auch sie die interne Olympia-Norm erreicht. Das wäre eine dicke Überraschung.

Rennen: Und Anna Weidel hat alle Scheiben getroffen. Sie kommt als Sechste aus dem Schießstand raus und hat hier tatsächlich auf Anhieb die Chance, die Olympia-Norm zu knacken.

Rennen: Vanessa Voigt kommt als Achte ins Ziel. Das ist ein hervorragendes Ergebnis, damit empfiehlt sie sich für weitere Einsätze.

Rennen: Da kommen nicht mehr viele Damen, die Herrmann hier gefährlich werden. Das sieht sehr stark nach dem ersten Podestplatz im ersten Rennen aus.

Rennen: Auch Vanessa Hinz ist jetzt im Ziel. Mit zwei Strafminuten ist sie 14. Da ist läuferisch noch viel Luft nach oben.

Rennen: Marketa Davidova kommt ins Ziel. Läuferisch war das stark und am Schießstand blieb sie fehlerfrei. Das wird der Sieg zum Saisonauftakt.

Rennen: Vanessa Voigt zeigt hier ein starkes Rennen. Mit nur einem Fehler nach 20 Schuss ist sie zunächst Siebte. Und Anna Weidel hat wieder alles getroffen. Vor ihrem letzten Schießen ist sie Achte.

Rennen: Davidova wird sicher noch an Herrmann vorbeigehen. Auch Dzinara Alimbekava aus Belarus kann der Deutschen noch gefährlich werden. Und Anna Weidel ist auch gut auf Kurs. Sie hat bislang alles getroffen.

Rennen: Herrmann kann die Zeit von Hauser nicht unterbieten. Sie ist Zweite im Ziel und hat noch gute Chancen aufs Podest.

Rennen: Der Sieg geht aber nur über Marketa Davidova. Die Tschechin trifft alle 20 Schuss, ist läuferisch stark und geht ganz klar an die Spitze! Die Weltmeisterin in dieser Disziplin wird wohl auch den Saisonauftakt gewinnen.

Rennen: Herrmann hat hier sehr gute Chancen auf das Podest. Hauser kommt ins Ziel und geht jetzt in Führung. Diese Zeit, muss Herrmann unterbieten.

Rennen: Herrmann kommt zum letzten Schießen. Sie trifft alle Scheiben und steht damit nur bei einem Fehler. Sie liegt knapp hinter Hauser, das kann sie noch aufholen.

Rennen: Lisa Theresa Hauser hat im letzten Schießen einen Fehler geschossen. Die Österreicherin ist trotzdem vorne. Und die Tschechin Marketa Davidova müssen wir genau im Auge haben. Nach 15 Schuss ist sie fehlerfrei und liegt vor Hauser.

Rennen: Herrmann kommt zum dritten Schießen. Sie trifft alles und geht an die dritte Stelle. Hier ist das Podest noch drin. Hettich trifft liegend auch alle Scheiben und ist 18. in der Zwischenzeit.

Rennen: Auch die Norwegerinnen haben Probleme. Eckhoff steht bei fünf Fehlern, Tandrevold bei drei und Roeiseland auch schon bei drei.

Rennen: Alle deutschen Damen haben bislang mindestens einen Fehler geschossen. Die Hoffnungen ruhen jetzt auf Herrmann, die gleich zum dritten Schießen kommt.

Rennen: Preuß schießt beim letzten Anschlag den vierten Fehler. Mit vier Strafminuten kann sie hier natürlich nicht vorne mit reinlaufen. Läuferisch macht sie aber einen guten Eindruck.

Rennen: Lisa Theresa Hauser trifft auch im dritten Schießen ohne Fehler. Das ist überragend und ganz klar die Führung vor Nigmatullina.

Rennen: Janina Hettich macht stehend zwei Fehler. Das sind dann auch für sie zwei Strafminuten, damit wird sie hier nicht mehr vorne mit reinlaufen.

Rennen: Herrmann ist jetzt beim zweiten Schießen. Stehend hat sie oft Probleme. Sie macht einen Fehler, da ist noch alles drin.

Rennen: Auch Vanessa Hinz ist in ihrer ersten Schießeinlage nicht ohne Fehler durchgekommen und kassiert eine Strafminute.

Rennen: Oh ist das bitter. Preuß schießt liegend zwei Fehler, damit ist sie raus im Kampf ums Podest. So schnell kann es in dieser Disziplin gehen.

Rennen: Lisa Theresa Hauser aus Österreich schießt sich hier in den Fokus. Nach der Hälfte des Rennens ist sie ohne Fehler und geht klar in Führung.

Rennen: Uliana Nigmatullina aus Russland und Emma Lunder aus Kanada haben alles getroffen und schieben sich vor Preuß. Läuferisch kommen die beiden aber nicht an Preuß heran, das kann die Deutsche auf der Strecke durchaus kompensieren.

Rennen: Wierer schießt stehend zwei Fehler, das wirft sie weit zurück. Preuß bleibt an der Spitze nach dem zweiten Schießen.

Rennen: Janina Hettich ist läuferisch schon deutlich zurück, sie muss jetzt über das Schießen kommen. Liegend ist sie eigentlich eine Bank. So auch heute, das sind fünf Treffer.

Rennen: Denise Herrmann kommt zum ersten Schießen. Sie räumt liegend alles ab und geht an die vierte Position.

Rennen: Lisa Theresa Hauser aus Österreich ist Dritte nach dem ersten Schießen. Unterdessen schießt Tandrevold stehend einen Fehler, Preuß bleibt nach dem zweiten Schießen vorne.

Rennen: Eckhoff macht stehend wieder einen Fehler. So wird die Norwegerin nicht gewinnen. Jetzt schauen wir auf Preuß. Sie kassiert eine Strafminute, noch ist aber alles drin für die Deutsche.

Rennen: Dorothea Wierer verdrängt Preuß von der Spitze nach dem ersten Schießen. 1,6 Sekunden liegt die Italienerin vor der Deutschen.

Rennen: Zwei Fehler bei Hanna Öberg, drei bei Julia Simon. Hier gibt es für jeden Fehler eine Strafminute, für diese beiden Damen ist das Rennen eigentlich schon gelaufen.

Rennen: Auch Tandrevold trifft alles und schiebt sich auf den zweiten Platz. Die Norwegerin ist aber schon 20 Sekunden hinter Preuß. Die Deutsche macht läuferisch einen sehr guten Eindruck. Unterdessen ist Denise Herrmann ins Rennen gestartet.

Rennen: Jetzt steht das erste Schießen an. Liegend macht Eckhoff einen Fehler und kassiert eine Strafminute. Preuß räumt alle Scheiben ab und geht in Führung. So kann die Saison doch starten!

Rennen: Die erste Zwischenzeit sieht gut aus für Preuß. Nach 1,5 Kilometern ist die Deutsche schneller als Eckhoff, eine der stärksten Läuferinnen des Feldes.

Rennen: Die Strecke in Östersund ist sehr anspruchsvoll. Auch eine lange Abfahrt ist im Profil integriert. Hier gilt es die richtige Mischung aus Risiko und Vorsicht zu finden.

Rennen: Mit Ingrid Landmark Tandrevold, Julia Simon und Hanna Öberg sind drei weitere Mitfavoritinnen auf der Strecke. Hier wird es gleich von Beginn an richtig zur Sache gehen.

Rennen: Die amtierende Gesamtweltcupsiegerin Tiril Eckhoff ist gestartet. 30 Sekunden hinter ihr geht Preuß ins Rennen.

Rennen: Die neue Saison im Biathlon beginnt. Anna Maka ist auf der Strecke, gleich kommt dann schon Franziska Preuß. Drei Kilometer werden gelaufen, dann geht es zum ersten Liegendschießen.

Vor dem Rennen: Die Bedingungen in Östersund sind gut. Es ist winterlich und auch der Wind hält sich bislang zurück.

Vor dem Rennen: Erstmals seit März 2020 sind auch wieder Zuschauer im Weltcup mit dabei. Knapp 3.000 Zuschauer werden gleich dabei sein.

Vor dem Rennen: Gestartet wird im Abstand von 30 Sekunden. Die Polin Anna Maka wird die neue Saison im Biathlon gleich eröffnen.

Vor dem Rennen: Die Favoritinnen werden wir alle in den frühen Startgruppen sehen. Aber im Einzel weiß man nie, oft haben wir in dieser Disziplin schon große Überraschungen erlebt.

Vor dem Rennen: Denise Herrmann hat die 26, Janina Hettich die 29, Vanessa Hinz die 38, Vanessa Voigt die 48, Anna Weidel die 66 und Juliane Frühwirt die 105. Insgesamt sind 116 Damen heute am Start.

Vor dem Rennen: Werfen wir einen Blick auf die Startliste. Franziska Preuß geht mit der Nummer 4 ins Rennen, sie startet direkt hinter der Topfavoritin Tiril Eckhoff aus Norwegen.

Vor dem Rennen: Endlich geht es heute also los mit der neuen Saison im Biathlon. In Östersund laufen die Damen gleich 15 Kilometer, vier Mal geht es an den Schießstand. Dort wird jeder Fehler mit einer Strafminute sanktioniert.

Vor dem Rennen: Hallo und herzlich willkommen zum Biathlon heute im Liveticker bei chiemgau24.de. Um 11:45 Uhr beginnt das Einzel der Damen in Östersund, ab 11:15 Uhr geht es hier im Liveticker los.

Biathlon heute im Liveticker: Der Vorbericht zu den Rennen

Wenn der Weltcup 2021/22 im Biathlon am Samstag um 11:45 Uhr startet, werden gleich sieben deutsche Damen ins Rennen gehen. Dabei richtet sich der Fokus gezielt auf Franziska Preuß und Denise Herrmann.

Biathlon heute im Liveticker: Sieben deutsche Damen sind am Start

Beide belegten bereits den dritten Platz in der Gesamtwertung im Biathlon-Weltcup und gelten auch in dieser Saison zum erweiterten Favoritenkreis, wenn es um die Top-Platzierungen geht.

Preuß und Herrmann kamen gut durch die Vorbereitung und wollen am Samstag in Östersund für einen guten Start in die neue Saison im Biathlon sorgen. Neben Preuß und Herrmann sind Vanessa Hinz, Janina Hettich, Juliane Frühwirt, Vanessa Voigt und Anna Weidel mit am Start.

Biathlon: Aufstellung steht - So startet das deutsche Team in die neue Saison

Biathlon heute im Liveticker: Jeder Fehler wird hart bestraft

Favoritinnen auf den Sieg im ersten Rennen der neuen Saison sind neben Preuß und Herrmann die Norwegerinnen Tiril Eckhoff und Marte Olsbu Roeiseland. Auch die Schwedinnen Hanna und Elvira Öberg muss man auf der Rechnung haben, Dorothea Wierer aus Italien ist als gute Schützin bekannt und gehört zum Favoritenkreis.

Preuß wird als erste Deutsche mit der Startnummer 4 ins Rennen gehen. Direkt vor ihr startet Topfavoritin Tiril Eckhoff. Hier geht es zur Startliste

Für die deutschen Biathletinnen und die internationale Konkurrenz gilt es am Samstag, die Fehlerquote am Schießstand so gering wie möglich zu halten.

Im Einzel wird jeder Fehler mit einer Strafminute sanktioniert, Strafrunden gibt es keine. Die Damen laufen 15 Kilometer, die Herren müssen eine Distanz von 20 Kilometern absolvieren.

Biathlon in Östersund: Alle Termine und Ergebnisse zum ersten Weltcup
Lesen Sie auch: Biathlon-Weltcup 2021/22 - Alle Termine im Überblick

Mit sechs Startern geht das deutsche Team dann ab 15:00 Uhr ins Rennen. Angeführt von Benedikt Doll und Erik Lesser müssen die deutschen Biathlon-Herren in der ersten Saison nach dem Rücktritt von Arnd Peiffer zeigen, ob sie den Anschluss an die Weltspitze wiederfinden können.

Biathlon: Alle Infos zum Saisonstart in Östersund

Die internationale Konkurrenz ist den deutschen Herren in den vergangenen Jahren enteilt. Insbesondere Norwegen und Frankreich haben längst die Vormachtstellung im Biathlon eingenommen.

Biathlon: Die Favoriten auf den Gesamtweltcup

Dennoch geht die deutsche Mannschaft zuversichtlich und mit sechs Athleten in Östersund an den Start. Neben Doll und Lesser sind Roman Rees, Philipp Nawrath, Justus Strelow und Philipp Horn mit dabei. Hier geht es zur Startliste

Für alle deutsche Athleten ist der Saisonstart in Östersund auch eine gute Gelegenheit, um sich für die Olympischen Spiele in Peking zu qualifizieren.

Biathlon: Ein Verbot sorgt für neue Herausforderungen bei den Teams

Biathlon im Liveticker: Hoffen auf Olympia, zweite Chance am Sonntag

Mit einem Ergebnis unter den besten Acht, hat man die interne Qualifikation direkt erreicht. Ein Ergebnis unter den Top 15 erfüllt die halbe Norm des Deutschen Skiverbandes.

Biathlon: So sehen Sie den Saisonsauftakt in Östersund live im TV, Liveticker und Livestream

Nach den Einzel-Rennen am Samstag geht es am Sonntag mit zwei Sprints in Östersund weiter. chiemgau24.de ist bei allen Wettbewerben im Liveticker mit dabei.

Quelle: chiemgau24.de

*chiemgau24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

truf

Auch interessant

Kommentare