Simon Schempp und Franzi Preuß radeln quer durch Bayern.
+
Simon Schempp und Franzi Preuß radeln quer durch Bayern.

Resultat zeigt enorme Leistung

Deutsches Biathlon-Traumpaar strampelt Mega-Tour durch Bayern - Fans verdutzt: „Da würde ich vom Rad fallen“

  • Andreas Knobloch
    VonAndreas Knobloch
    schließen

Das deutsche Biathlon-Traumpaar macht eine Mega-Radtour und die Fans haut es fast vom Hocker, als sie das Resultat lesen.

Ruhpolding - Es ist eine halb so entspannte Zeit, wie man als Wintersport*-Fan meinen möchte. Schnee-Mangel hält die Skifahrer und Biathleten nicht davon ab, sich den Sommer über fit zu halten. Natürlich kümmern sie sich auch um ihr Privatleben und veröffentlichen hin und wieder mal interessante Einblicke hinter die Kulissen.

Erst jüngst hat Mikaela Shiffrin ihre Beziehung mit Kollege Aamodt Kilde offengelegt, Alpin-Legende Aksel Lund Svindal und eine Olympia-Hoffnung Norwegens sind seit geraumer Zeit zusammen. Doch nicht nur international, auch in Deutschland gibt es das Sporttraumpaar. Und die Rede ist nicht von Bastian Schweinsteiger und Ana Ivanovic oder Felix Neureuther und seiner Miriam. Sondern von Simon Schempp und Franziska Preuß.

Biathlon-Paar: Von Ruhpolding bis an die österreichische Grenze

Die beiden Biathleten sind schon länger ein Paar. Schempp hat im Frühjahr 2021 seine Karriere beendet, Preuß wurde im vergangenen Winter Gesamtweltcup-Dritte, was ein toller Erfolg ist. Damit sie im nächsten Winter eventuell sogar Zweite oder Erste werden könnte, wird im Sommer der Grundstein gelegt. Zusammen mit ihrem Simon hat sie eine Radtour gemacht - und bei dem Kilometer-Stand und der Zeit staunen viele Fans nicht schlecht.

„Respekt“ oder „wow, super“, schreiben die Fans unter das Selfie von Simon Schempp, bei dem im Hintergrund Preuß ins Bild lächelt. Die Runde startete und endete in der Biathlon-Hochburg Ruhpolding. Wo genau die beiden waren, sehen Sie, wenn sie den Pfeil nach rechts drücken oder swipen. Das Resultat: fünf Stunden Fahrt, 132 Kilometer und 2626 Kalorien verbraucht.

Biathlon-Paar: Radtour sorgt für staunende Fans

Der 32-jährige Schempp, der 2017 den WM-Titel im Massenstart und 2018 bei Olympia Silber in derselben Disziplin holte, ist noch sehr fit. Kein Wunder, wenn er erst Anfang des Jahres in den Ruhestand wechselte. Auch wenn ihn ein Radsturz 2018 etwas aus der Bahn warf, schwingt er sich immer noch gerne auf sein Rennrad, wie es scheint.

Für Preuß, die 27 Jahre alt ist, sicherlich eine hervorragende Konditionseinheit. Die Fans sind jedenfalls von der Kilometerzahl und der Dauer hin und weg. „Wow, 132 km. Da würde ich vom Fahrrad fallen“, meint ein Fan. „Krass“, fasst es wohl am besten zusammen.

Dass ihn die Tour wohl ans Limit gebracht hatte, bemerkt man bei Schempp daran, dass er unter das Bild einen Kommentar schrieb, der drei Totenköpfe beinhaltete. Mit Johannes Lukas, dem Trainer der Schweden, hat er wohl kürzlich Fußball-Tennis gespielt, wie es in der Kommentarspalte zu entnehmen ist. Reichlich Bewegung beim deutschen Traumpaar also. (ank) *Merkur.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare