1. Startseite
  2. Sport
  3. Wintersport

Umstrittene Olympiasiegerin will in den Bundestag - „Sie hat schon viel aushalten müssen“

Erstellt:

Von: Marius Epp

Kommentare

Sie ist die erfolgreichste deutsche Winter-Olympionikin aller Zeiten - jetzt will Claudia Pechstein in den Bundestag.

Berlin - Mehr als drei Jahrzehnte gleitet Claudia Pechstein schon über das Eis, fast ein Jahrzehnt schlug sie sich mit Doping-Vorwürfen herum - nun will die fünffache Olympiasiegerin mit 49 Jahren in die Politik. Das Besondere: Ihre aktive Sport-Karriere hat sie noch nicht beendet.

„Ich habe jetzt zwei Ziele“, kündigte sie bei einem Wahlkampfauftritt an. „Den Bundestag* und meine achten Olympischen Spiele. Das ist ein großer Spagat, aber ich bin ein Kämpfertyp.“ Pechstein tritt im Berliner Wahlkreis Treptow-Köpenick für die CDU* an. Ihre Kernthemen sind Sport und innere Sicherheit - passend zu ihrer Laufbahn als Sportlerin und Polizeihauptmeisterin.

Claudia Pechstein will für die CDU in den Bundestag - und fordert Gregor Gysi heraus

Ihr Anliegen ist es, den Sport gesellschaftlich wieder mehr in den Fokus zu rücken. „Ich möchte den Sportbegeisterten im Bundestag eine starke Stimme geben“, sagt sie. Ihre Konkurrenz ist allerdings namhaft: Seit 2005 führt in Treptow-Köpenick kein Weg an Gregor Gysi von den Linken vorbei, 2017 holte er 39,9 Prozent der Stimmen.

Claudia Pechstein im Deutschland-Trainingsanzug.
Claudia Pechstein will in den Bundestag. © Hendrik Schmidt/dpa

„Ich möchte für frischen Wind im Bundestag sorgen“, schreibt sie auf ihrer Website. „Von außen darüber zu meckern, was einem gefällt, ist einfach. Es selber zu versuchen und es möglichst besser zu machen, ist eine echte Herausforderung.“

Olympia-Heldin Claudia Pechstein macht Politik - „Sie kann das definitiv“

Einen prominenten Unterstützer hat sie bereits: Schleswig Holsteins Ministerpräsidenten* Daniel Günther. Der Politiker sagt: „Sie kann das definitiv. Claudia hat schon sehr viel aushalten müssen. Ich habe keinerlei Zweifel, dass sie es in den Bundestag schaffen kann.“

Pechstein ist nicht die einzige Sportlerin, die sich auf das politische Terrain begibt. Ex-Biathlet Frank Ullrich (SPD*) und Bahnradfahrer Jens Lehmann (CDU) kandidieren ebenfalls für die kommende Bundestagswahl. (epp) *merkur.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare