+
Simon Schempp verlor den Endspurt.

Auf der Ziellinie geschlagen

Deutsche Biathlon-Staffel in Oslo auf Rang zwei

Oslo - Die deutschen Biathleten haben den ersten Staffelsieg seit vier Jahren knapp verpasst. Zum Abschluss des Weltcups in Oslo fehlte nur ein Wimpernschlag zum Sieg.

Erik Lesser, Andreas Birnbacher, Arnd Peiffer und Simon Schempp mussten sich im Schlussspurt Russland um 0,2 Sekunden geschlagen geben. Die Deutschen leisteten sich sechs Nachlader, während die Russen sogar eine Strafrunde kompensierten. Rang drei ging an Österreich.

Schempp ging zwar als Führender auf die Zielgerade. Aber wie bei den Olympischen Spielen in Sotschi zog Anton Schipulin im packenden Schlussspurt an Schempp vorbei. Dennoch untermauerten die Deutschen ihre Anwartschaft auf eine WM-Medaille.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Historisch: Deutsche Kombinierer holen Gold, Silber und Bronze
Das gab‘s noch nie: Vier deutsche Kombinierer belegen bei der WM in Lahti die ersten Plätze. Johannes Rydzek verteidigt seinen Titel. 
Historisch: Deutsche Kombinierer holen Gold, Silber und Bronze
WM-Sprint-Entscheidung: Deutsche Langläufer gehen leer aus
Lahti - Aus dem erhofften erfolgreichen WM-Start der deutschen nordischen Skisportler wurde nichts. Dennoch war nicht alles schlecht.
WM-Sprint-Entscheidung: Deutsche Langläufer gehen leer aus
Wintertraum für den geölten Südseekämpfer
Lahti - Bei der Eröffnungszeremonie der Olympischen Spiele im Sommer 2016 in Rio erregte Taekwondo-Ass Pita Taufatofua eine Menge Aufmerksamkeit. Sein Auftritt als …
Wintertraum für den geölten Südseekämpfer
Christian Neureuther: So stolz ist er auf seinen Filius
Garmisch-Partenkirchen - Ski-Altstar Christian Neureuther (67), dem eine Medaille bei Großereignissen stets verwehrt blieb, erklärt der tz, warum der …
Christian Neureuther: So stolz ist er auf seinen Filius

Kommentare