+
Von links: Björn Kircheisen, Tino Edelmann, Eric Frenzel und Johannes Rydzek holten Silber für Deutschland

Deutsche Kombinierer holen wieder WM-Silber

Oslo - Die deutschen Kombinierer haben auch im fünften Versuch nacheinander bei nordischen Weltmeisterschaften Platz zwei geholt. Österreich schnappt sich in einem dramatischen Finish Gold.

Johannes Rydzek, Einzel-Weltmeister Eric Frenzel, Björn Kircheisen und der WM-Zweite Tino Edelmann hatten nach der 4 x 5-Kilometer-Staffel 0,4 Sekunden Rückstand. Rang drei sicherte sich WM-Gastgeber Norwegen.

Bereits nach dem Springen war klar, dass das deutsche Team um Gold kämpfen wird. Platz zwei hinter den laufschwächeren Franzosen war eine gute Ausgangsposition. Und auch der Vorsprung von 36 Sekunden auf Österreich schien zunächst komfortabel. Als der Österreicher Felix Gottwald als dritter Läufer jedoch aufgeschlossen hatte, lief alles auf den Zielsprint hinaus. Dort hatte Mario Stecher die schnelleren Beine als Edelmann.

“Es war ein Riesenwettkampf. Uns hat leider das letzte Quäntchen gefehlt, aber wir werden es in vier Tagen auf der Großschanze wieder versuchen“, meinte Bundestrainer Hermann Weinbuch und ergänzte: “Alle vier haben ihr Zeug gemacht. 4/10 Sekunden sind schade, aber wir freuen uns sehr über Silber.“

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Biathletin Dahlmeier holt mit Antholz-Sieg Gelbes Trikot zurück
Antholz - Laura Dahlmeier hat zum Auftakt des Biathlon-Weltcups in Antholz das Einzelrennen gewonnen und mit ihrem elften Weltcupsieg die Führung im Gesamtweltcup …
Biathletin Dahlmeier holt mit Antholz-Sieg Gelbes Trikot zurück
Gams oder gar nicht
Sie war ein Ort des Schreckens, die Streif 2016. Zahlreiche Athleten stürzten schwer - doch die Liebe für das berühmteste Ski-Rennen der Welt ist ungebrochen groß.
Gams oder gar nicht
Ski-Löwe Straßer im Interview: „Kopf voraus die Mausefalle runter“
Kitzbühel – Linus Straßer ist zwar Münchner und fährt für den TSV 1860 – und doch darf er Kitzbühel als seine Heimrennen bezeichnen. Er erklärt, warum er die Löwen-Fans …
Ski-Löwe Straßer im Interview: „Kopf voraus die Mausefalle runter“
Mitten durchs Schneegestöber
Lenggries - Trotz widriger Bedingungen erreichten die Isarwinkler Teilnehmer ausgezeichnete Platzierungen beim Sparkassen-Cup.
Mitten durchs Schneegestöber

Kommentare