+
Felix Neureuther (l.) und Miriam Gössner.

Die Herausforderung für den Sommer

Eigenes Heim: Felix & Miriam bauen sich ihr Nest

  • schließen

Nach den Rennen ist vor dem Hausbau! Am Wochenende feierte Felix Neureuther in Aspen mit zwei zweiten Plätzen im Riesenslalom und im Slalom einen gelungenen Saisonabschluss, in den kommenden Wochen und Monaten widmet sich der 32-Jährige einer anderen Herausforderung.

Garmisch-Partenkirchen - Neureuther baut zusammen mit seiner Freundin Miriam Gössner ein eigenes Heim. Die Planungen laufen seit Sommer 2016, Anfang Mai beginnt der Aushub für das zukünftige Nest. Baufirma ist das Traditionsunternehmen Isartaler Holzhaus Gmbh & Co. KG der Inselkammers. Die beiden Familien verbindet eine jahrelange Freundschaft.

„Unser Stil ist recht modern. Es gibt aber auch ein paar antike Stücke in der Wohnung“, beschreibt Neureuther seine aktuelle Wohnsituation. Der Zeitschrift DasHaus verriet er außerdem: „Mein Traumhaus sollte gemütlich sein und gleichzeitig praktisch – und es muss einen großen Garten haben.“ Ob das Projekt in diesem Jahr beendet wird, ist noch offen. Auch bezüglich weiterer privater Veränderungen hielt sich Neureuther im Gespräch mit der tz bedeckt. Die Hochzeit ist noch nicht geplant, auch wenn Gössner letztes Jahr im Juli bei der Trauung von Spezl Bastian Schweinsteiger und seiner Frau Ana Ivanovic den Brautstrauß gefangen hat.

„Jetzt bauen wir erst mal das Haus, und dann schauen wir, wie es weitergeht“, sagte Neureuther, der bis zum ersten Spatenstich noch bei den internationalen Zollmeisterschaften und den deutschen Meisterschaften in Berchtesgaden an den Start geht. Gössner, die ihre Biathlonsaison aus gesundheitlichen Gründung vorzeitig beendet hat, hofft bald wieder fit zu sein. Immerhin: Bisher musste die 26-Jährige nicht wie geplant an den Stirnhöhlen operiert werden, eine konservative Antibiotikabehandlung brachte Besserung. 

Auch interessant

Kommentare