+
Bitter! Felix Neureuther verzichtet auf die olympischen Winterspiele in Pyeongchang.

In Pyeongchang

Olympische Winterspiele ohne Felix Neureuther? Entscheidung gefällt

  • schließen

Felix Neureuther wird nicht an den olympischen Winterspielen in Pyeongchang teilnehmen. Der 33-Jährige ließ sich am gerissenen Kreuzband operieren.

München - Der Traum von Felix Neureuther von einer Olympia-Medaille ist geplatzt. Der Slalom-Spezialist ließ sich nach Berichten der Bild am Freitag in Innsbruck bei Knie-Spezialist Dr. Fink operieren. 

Ursprünglich hatte Neureuther mit dem Gedanken gespielt, auf einen operativen Eingriff zu verzichten und so die kleine Hoffnung auf eine Teilnahme bei der Winterspielen in Pyeongchang am Leben zu erhalten. Der 33-Jährige hatte sich Ende November im Training in den USA das Kreuzband im linken Knie gerissen. 

Besonders bitter, da Neureuther den Saisonauftakt im November gewann und sich in bestechender Olympia-Form präsentierte. 

DSV unterstützt Neureuthers Entscheidung

Der Deutsche Skiverband begrüßt derweil die Entscheidung von Felix Neureuther, sich nach dem Kreuzbandriss operieren zu lassen. „Im Endeffekt ist Olympia für einen Sportler das Event schlechthin, aber am Schluss geht es um die Gesundheit und da gab es für uns nie einen Zweifel, dass es vielleicht mehr Sinn macht, das Knie operieren zu lassen, als mit dem Risiko gerissenes Kreuzband an den Start zu gehen und Rennen zu fahren“, sagte DSV-Alpinchef Wolfgang Maier.

Maier unterstrich im Rahmen des Super-G von Gröden, dass er und auch Herren-Cheftrainer Mathias Berthold die Entscheidung Neureuthers zu 100 Prozent mittragen. „Mathias, ich und alle von der sportlichen Seite waren schon froh, das er es hat machen lassen“, sagte er.

Der Eingriff stelle sicher, dass der deutsche Weltcup-Rekordsieger auch weiter fahren könne. „So bitter das für uns ist, dass wir den Felix nicht dabei haben, aber dieses Knie muss repariert werden“, betonte Maier. „Und er kann ja nächstes Jahr noch Weltmeister werden. Das ist dann genauso viel Wert, wie wenn er jetzt Olympia fährt.“

Lesen Sie dazu auch: Skispringer Freund warnt Neureuther vor Olympia-Start

fs/dpa    

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ski-Alpin-Weltcup 2019/2020: Alle Infos zur neuen Saison
Der Ski-Alpin-Weltcup geht in die neue Saison. Zwischen Oktober und März messen sich die besten Skifahrer der Welt an verschiedenen Orten in unterschiedlichen …
Ski-Alpin-Weltcup 2019/2020: Alle Infos zur neuen Saison
Ski-Alpin-Weltcup 2019/2020: Die Disziplinen im Überblick
Im Ski-Alpin-Weltcup 2019/2020 wird in verschiedenen Disziplinen gefahren. Worin unterscheiden sich sich die einzelnen Disziplinen und was sagt das Regelwerk?
Ski-Alpin-Weltcup 2019/2020: Die Disziplinen im Überblick
Ski Alpin: Die Punktverteilung im Weltcup 2019/2020
Im alpinen Ski-Weltcup 2019/20 stehen insgesamt 85 Einzelwettbewerbe auf dem Programm. Dabei verteilt der Internationale Skiverband FIS zahlreiche Punkte.
Ski Alpin: Die Punktverteilung im Weltcup 2019/2020
Ski-Alpin-Weltcup 2019/2020: Alle Termine der Herren
Der Ski-Alpin-Weltcup der Herren beginnt am 27.10.2019 in Sölden. Das Saisonfinale steigt ab dem 18.03.2020 in Cortina d'Ampezzo. Alle Termine im Überblick.
Ski-Alpin-Weltcup 2019/2020: Alle Termine der Herren

Kommentare