+
Maren Wiesler.

Wiesler auf 17. Rang

Flachau: Deutsche Slalom-Damen weit zurück

Flachau - Auch beim letzten Weltcup-Slalom vor der Alpin-WM im Februar fahren die deutschen Skirennfahrerinnen hinterher.

Mit 1,46 Sekunden Rückstand auf Frida Hansdotter aus Schweden war Maren Wiesler im ersten Lauf beim Rennen in Flachau am Dienstagabend beste Athletin des Deutschen Skiverbands. Rang 17 bedeutete für sie allerdings ein ordentliches Zwischenergebnis. Christina Geiger (21.) und Barbara Wirth (27.) erreichten ebenfalls das Finale, konnten aber nicht zufrieden sein. Zweite hinter Hansdotter war die Slowenin Tina Maze mit 0,23 Sekunden Rückstand. Auf Platz drei vor dem zweiten Lauf um 20.45 Uhr lag die Tschechin Sarka Strachova.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gams oder gar nicht
Sie war ein Ort des Schreckens, die Streif 2016. Zahlreiche Athleten stürzten schwer - doch die Liebe für das berühmteste Ski-Rennen der Welt ist ungebrochen groß.
Gams oder gar nicht
Ski-Löwe Straßer im Interview: „Kopf voraus die Mausefalle runter“
Kitzbühel – Linus Straßer ist zwar Münchner und fährt für den TSV 1860 – und doch darf er Kitzbühel als seine Heimrennen bezeichnen. Er erklärt, warum er die Löwen-Fans …
Ski-Löwe Straßer im Interview: „Kopf voraus die Mausefalle runter“
Mitten durchs Schneegestöber
Lenggries - Trotz widriger Bedingungen erreichten die Isarwinkler Teilnehmer ausgezeichnete Platzierungen beim Sparkassen-Cup.
Mitten durchs Schneegestöber
Skistars Svindal und Ligety verpassen WM
Berlin - Das ist ganz bitter für die beiden erfolgreichen Weltklasse-Skirennläufer: Nach Operationen verpassen der Amerikaner Ted Ligety und der Norweger Aksel Lund …
Skistars Svindal und Ligety verpassen WM

Kommentare