1. Startseite
  2. Sport
  3. Wintersport

Sohn von deutscher Biathlon-Legende heiratet Schweizer Biahtletin, die jetzt Doppelnamen trägt

Erstellt:

Von: Andreas Knobloch

Kommentare

Biathlon Marco Groß Lena Häcki
Marco Groß und Lena Häcki haben geheiratet. © Instagram Groß

Das war ein schöner Tag, wenn man auf die Gesichter schaut. Marco Groß, Sohn der deutschen Biathlon-Legende Ricco, hat Lena Häcki geheiratet.

Ruhpolding - Das Jahr 2022 wird Marco Groß nicht so schnell vergessen. Zu Beginn des Jahres durfte der Sohn von Olympiasieger Ricco sein Weltcup-Debüt in Antholz feiern. Beim Rennen in Südtirol feierte Groß seinen Einstand im Einzel über 20 Kilometer. Am Ende war es Rang 65, mit drei Schießfehlern. Es ist noch ein weiter Weg, um in die Fußstapfen seines Vaters zu treten, aber die ersten Schritte sind schonmal getan.

Biathlon-Paar: Marco Groß und Frau Häcki-Groß

Und Anfang Juni sorgte er schon für das nächste Highlight des Jahres, wenn nicht sogar für das größte Highlight. Er heiratete standesamtlich seine Freundin Lena Häcki (beide Jahrgang 1995) in Engelberg. Häcki? Das sagt den Biahtlon-Fans doch was, oder nicht? Ja, genau. Die Schweizerin ist ebenfalls in der Loipe unterwegs.

Häcki hat schon einige Erfolge mehr im Lebenlsauf aufzuweisen. Sie debütierte schon im Winter 2014/2015 als 19-Jährige im Biathlon-Weltcup. Sie konnte sogar mit der Staffel schon viermal aufs Podest laufen, aber auch in der Verfolgung schaffte sie den Sprung auf Rang drei. Nun hat sie ihrem Marco das Ja-Wort gegeben. Und ein paar Wochen nach der standesamtlichen Trauung auch mit Freunden ein großes Fest zelebriert.

Bei schönem Wetter feierte das Brautpaar unter anderem zusammen mit der deutschen Olympiasiegerin Denise Herrmann, die von der Feier auch Bilder auf ihrem Instagram-Account postete.

Biathlon-Legende Ricco Groß stolz auf seinen Sohn und mit Glückwünschen

Er in Lederhosen, sie im weißen Brautkleid. Lena Häcki hat nun einen Doppelnamen angenommen. Lena Häcki-Groß heißt sie mittlerweile. Und vielleicht wird in der kommenden Saison sowohl bei den Frauen, als auch bei den Herren, auf ein paar weitere Groß-Erfolge angestoßen. Auch der stolze Vater, mit leicht ergrautem Haupthaar, wünschte seinem Sohn und dessen Ehefrau viel Glück.

Ricco Groß, der vier Olympia-Goldmedaillen - drei Silberne und eine Bronzene - gewann, ist mittlerweile Cheftrainer der Slowenen und der Sloweninnen. (ank)

Auch interessant

Kommentare