+
Maria Höfl-Riesch zeigte im Training in St. Moritz eine gute Leistung.

Höfl-Riesch Fünfte beim Abfahrtstraining

St. Moritz - Doppel-Olympiasiegerin Maria Höfl-Riesch hat beim ersten Training für die Weltcup-Abfahrt am Samstag in St. Moritz eine ansprechende Leistung gezeigt.

Die Partenkirchnerin belegte 1,07 Sekunden hinter Doppel-Weltmeisterin Elisabeth Görgl (Österreich) den fünften Platz. „Wir sind zuversichtlich, dass Maria an die Leistungen von Cortina d Ampezzo anknüpfen kann“, sagte Cheftrainer Tom Stauffer. In Cortina hatte Höfl-Riesch den dritten Rang in der Abfahrt belegt, im Super-G wurde sie sogar Zweite.

Platz zwei im Training ging an Elena Fanchini aus Italien (0,39 Sekunden zurück) vor der Amerikanerin Julia Mancuso (0,67). Topfavoritin Lindsey Vonn (USA) kam nach lockerer Fahrt auf weicher Piste auf dem 28. Rang (2,52). Veronique Hronek aus Unterwössen wurde mit einem Rückstand von 3,66 Sekunden 52. In St. Moritz werden neben der Abfahrt zwei Super-Kombinationen gefahren.

sid

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Skisprung-Legende verstorben - „Er hat den Sport immer weiterentwickelt“
„Er war ein Leben lang innovativ und hat dazu beigetragen, dass sich der Sport weiterentwickelt“, sagt Johann Pichler über den am Sonntag verstorbenen Hans Ostler. 
Skisprung-Legende verstorben - „Er hat den Sport immer weiterentwickelt“
Nach Kreuzbandriss: Neureuther dachte im Sommer ans Karriereende
Felix Neureuther hat am Montag in München ein Kinderbuch vorgestellt und dabei auch über ein denkbares Karriereende geredet.
Nach Kreuzbandriss: Neureuther dachte im Sommer ans Karriereende

Kommentare