+
Ivan Origone stellte einen Rekord auf.

Neuer Geschwindigkeitsrekord

Er fuhr 254,958 km/h - auf Skiern!

Vars - Der Italiener Ivan Origone hat mit fast 255 Stundenkilometern einen neuen Geschwindigkeitsrekord im Skifahren aufgestellt - und damit die Weltbestleistung seines Bruders übertroffen.

Der 28-Jährige fuhr am Samstag bei den Speed Masters in Vars in den französischen Alpen 254,958 Stundenkilometer schnell.

Das Foto zeigt Simone Origone.

Sein 36-Jähriger Bruder Simone hatte in dem Rennen seinen Weltrekord vom vergangenen Jahr - damals fuhr er 252,632 Stundenkilometer - zwar mit 252,987 Stundenkilometern leicht überboten. Doch sein Bruder war noch deutlich schneller.

Einen neuen Weltrekord bei den Damen stellte die Italienerin Valentina Greggio auf. Sie fuhr 247,083 Stundenkilometer schnell.

AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wellinger und Freitag springen aufs Podest
Zakopane - Andreas Wellinger (Ruhpolding) und Richard Freitag (Aue) sind beim Skisprung-Weltcup im polnischen Zakopane auf das Podest geflogen.
Wellinger und Freitag springen aufs Podest
Nächster Sieg: Deutsche Frauenstaffel überzeugt auch in Antholz
Antholz - Die deutschen Biathletinnen haben beim Weltcup in Antholz auch das dritte Staffelrennen der Saison überlegen gewonnen und ihre Favoritenrolle für die WM …
Nächster Sieg: Deutsche Frauenstaffel überzeugt auch in Antholz
Biathlon: Schempp im Massenstart von Antholz Siebter
Antholz - Biathlet Simon Schempp hat zum Abschluss des Weltcups im italienischen Antholz die Podestplätze verpasst. Den Sieg holte sich ein Norweger.
Biathlon: Schempp im Massenstart von Antholz Siebter
Langlauf-Damen ganz stark: Erstes Weltcup-Podest seit 2010
Ulricehamn - Sie können es doch noch. Die deutschen Langlauf-Damen sind nach sieben Jahren wieder mit einer Staffel auf ein Weltcup-Podest gelaufen. Während sie für die …
Langlauf-Damen ganz stark: Erstes Weltcup-Podest seit 2010

Kommentare