+
Marcel Hirscher gab seinen Rücktritt bekannt.

Familienvater gibt Rücktritt bekannt

Ski-Star macht Schluss: Weltcup-Rekordsieger Marcel Hirscher beendet Karriere

Marcel Hirscher beendet seine Karriere. Der österreichische Skirennfahrer gab nach langen Überlegungen seinen Rücktritt bekannt.

Salzburg - Der österreichische Skirennfahrer Marcel Hirscher beendet seine Karriere. Das gab der beste Alpin-Sportler der Gegenwart am Mittwochabend in Salzburg bekannt. Nach Felix Neureuther, der mittlerweile sogar ein Schlagerlied veröffentlicht hat, verliert die Skiwelt damit einen weiteren Ausnahme-Profi.

Marcel Hirscher stellte neuen Weltcup-Rekord auf

Der 30 Jahre alte Hirscher gewann zuletzt achtmal in Serie den Gesamtweltcup und stellte damit einen Rekord auf. Neben insgesamt 67 Siegen im Weltcup holte der Salzburger zweimal Olympia-Gold 2018 in Südkorea und fünf Einzel-Weltmeistertitel. Der Familienvater hatte zuletzt bereits mit einem Rücktritt geliebäugelt und war noch nicht in das Schneetraining für die Ende Oktober beginnende Saison eingestiegen.

„Es ist heute der Tag, an dem ich meine aktive Karriere beenden werde“, sagte er in einem weißen T-Shirts ohne jeden Sponsorenaufnäher. „Das ist kein Berufs-, kein Jobwechsel. Das ist ein Leben, dass man von heute auf morgen beendet.“

Erstmals seit langem wird es also einen neuen Gesamtweltcupsieger geben. Seit 2012 hat Hirscher die große Kugel acht Mal in Serie gewonnen und damit einen auf Jahre unerreichbaren Rekord aufgestellt.

Hirscher-Rücktritt: Entscheidung ist keine Überraschung 

Insgesamt holte Hirscher in seiner Karriere wie US-Star Lindsey Vonn, die ihre Karriere ebenfalls beendet hat, 20 Kristallkugeln. Dazu kommen fünf Einzel-Weltmeistertitel, zwei mit der Mannschaft und zwei Olympiasiege bei den Winterspielen in Pyeongchang. Vier Jahre zuvor in Sotschi holte er zudem Olympia-Silber.

Eine Überraschung ist die Entscheidung nach monatelangen Spekulationen und den sich zuletzt mehrenden Indizien zwar nicht - ein schwerer Schlag ist der Rücktritt für den Österreichischen Skiverband (ÖSV) und die Fans aber dennoch. „Ich habe bis zuletzt gehofft, dass der Marcel weitermacht“, sagte auch Neureuther zuletzt dem „Spiegel“. „Mich überrascht das, ich hätte damit nicht gerechnet. In jedem Fall extrem bitter.“

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Ski-Alpin-Weltcup 2019/2020: Alle Infos zur neuen Saison
Der Ski-Alpin-Weltcup geht in die neue Saison. Zwischen Oktober und März messen sich die besten Skifahrer der Welt an verschiedenen Orten in unterschiedlichen …
Ski-Alpin-Weltcup 2019/2020: Alle Infos zur neuen Saison
Ski-Alpin-Weltcup 2019/2020: Die Disziplinen im Überblick
Im Ski-Alpin-Weltcup 2019/2020 wird in verschiedenen Disziplinen gefahren. Worin unterscheiden sich sich die einzelnen Disziplinen und was sagt das Regelwerk?
Ski-Alpin-Weltcup 2019/2020: Die Disziplinen im Überblick
Ski Alpin: Die Punktverteilung im Weltcup 2019/2020
Im alpinen Ski-Weltcup 2019/20 stehen insgesamt 85 Einzelwettbewerbe auf dem Programm. Dabei verteilt der Internationale Skiverband FIS zahlreiche Punkte.
Ski Alpin: Die Punktverteilung im Weltcup 2019/2020
Ski-Alpin-Weltcup 2019/2020: Alle Termine der Herren
Der Ski-Alpin-Weltcup der Herren beginnt am 27.10.2019 in Sölden. Das Saisonfinale steigt ab dem 18.03.2020 in Cortina d'Ampezzo. Alle Termine im Überblick.
Ski-Alpin-Weltcup 2019/2020: Alle Termine der Herren

Kommentare