+
Markus Wasmeier hört als TV-Experte der ARD auf.

"Habe noch viele Projekte"

Wasmeier und ARD beenden Zusammenarbeit

Schliersee - Markus Wasmeier ist nicht mehr länger Ski-Experte der ARD. Er wolle sich nun anderen Projekten widmen.

Doppel-Olympiasieger Markus Wasmeier hat seine Arbeit als Ski-Experte für die ARD nach 20 Jahren beendet. „Ich habe noch viel vor, viele Ideen und Projekte, und jetzt ist wahrscheinlich der beste Zeitpunkt“, wurde der 51-Jährige in einer Mitteilung seines Unternehmens am Donnerstag zitiert. „Derzeit arbeite ich bereits an einem neuen Fernsehformat.“ Er werde auch künftig als Wintersport-Experte „über die Geschehnisse im Skisport berichten“.

Seit 1994 analysierte Wasmeier für den öffentlich-rechtlichen Sender Alpin-Rennen bei Olympischen Spielen, Weltmeisterschaften und im Weltcup.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schempp in Antholz ohne Podestplatz - Schipulin siegt
Antholz - Die imposante Antholz-Serie von Biathlet Simon Schempp ist gerissen. Der 28-Jährige aus Uhingen lief am Freitag im Einzel über 20 km auf den fünften Rang.
Schempp in Antholz ohne Podestplatz - Schipulin siegt
Vogt in Zao mit bestem Ergebnis seit zwei Jahren
Zao - Skisprung-Olympiasiegerin Carina Vogt kommt gut einen Monat vor der WM in Lahti immer besser in Form. Sie sprang im japanischen Zao auf Rang vier.
Vogt in Zao mit bestem Ergebnis seit zwei Jahren
Super-G: Ferstl schafft Top-Ten - Heimsieg für Mayer
Kitzbühel - Josef Ferstl ist beim Super-G von Kitzbühel auf den achten Platz gefahren und hat dem deutschen Team einen Top-Ten-Rang zum Auftakt des langen …
Super-G: Ferstl schafft Top-Ten - Heimsieg für Mayer
Skirennfahrer Brandner nach Sturz in München operiert
Kitzbühel - Skirennfahrer Klaus Brandner ist nach seinem Sturz auf der Streif in Kitzbühel noch am Donnerstag in München operiert worden. Nach dem Riss der Patellasehne …
Skirennfahrer Brandner nach Sturz in München operiert

Kommentare