+
Claudia Pechstein und ihr neuer Freund: Das erste Date war feucht-fröhlich.

Die Rechnung haben sie noch immer

Pechsteins neuer Freund: Date bei vier Flaschen Wein

Berlin - Die fünffache Eisschnelllauf-Olympiasiegerin Claudia Pechstein (42) und ihr neuer Partner Matthias Große sind sich bei einem ausgedehnten Restaurantbesuch näher gekommen.

„Eine Woche nach meiner Mail waren wir sechs Stunden essen und haben vier Flaschen Wein getrunken. Die Rechnung haben wir heute noch“, berichtete der Berliner Immobilienhändler und frühere Absolvent der Militärpolitischen Hochschule in Minsk in einem gemeinsamen Interview der „Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung“.

Pechstein erzählte über das feuchtfröhliche Treffen: „Ich habe die ganze Zeit geredet. Mein ganzes Leben ausgeschüttet“. Große hatte ihr eine Unterstützermail geschickt - daraufhin nahm die Sportlerin direkt Kontakt auf.

Am 15. Februar will das Oberlandesgericht ein Urteil im Schadensersatzprozess fällen, den Pechstein gegen den Eisschnelllauf-Weltverband ISU angestrengt hatte. Die erfolgreichste deutsche Wintersportlerin fordert 4,4 Millionen Euro, weil sie 2009 aufgrund eines verdächtigen Blutwertes für zwei Jahre gesperrt worden war. Pechstein hatte eine vererbte Anomalie für den auffälligen Wert verantwortlich gemacht.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Snowboarderin Kober nach OP: Olympia-Teilnahme wäre „Wunder“
Die Olympischen Winterspiele in Pyeongchang werden höchstwahrscheinlich ohne Snowboarderin Amelie Kober stattfinden. Eine Teilnahme bezeichnet sie als „Wunder“.
Snowboarderin Kober nach OP: Olympia-Teilnahme wäre „Wunder“
Claudia Pechstein sagt Start bei Eisschnelllauf-EM in Russland ab
Claudia Pechstein hat nach ihren überraschenden Erfolgen im Eisschnelllauf-Weltcup ihren Start bei den Europameisterschaften im russischen Kolomna abgesagt.
Claudia Pechstein sagt Start bei Eisschnelllauf-EM in Russland ab
Biathlon: Weltverband IBU sanktioniert Russland
Der russische Biathlon-Verband ist kein Vollmitglied der Internationalen Biathlon-Union mehr. Das teilte der Weltverband mit. 
Biathlon: Weltverband IBU sanktioniert Russland
Freitag und Wellinger feiern Doppelerfolg in Titisee-Neustadt
Doppelsieg für die deutschen Skispringer beim Heim-Weltcup in Titisee-Neustadt: Richard Freitag gewann am Sonntag vor Andreas Wellinger.
Freitag und Wellinger feiern Doppelerfolg in Titisee-Neustadt

Kommentare