+
„Ich kann gar nicht richtig fahren heute“, klagte der Olympiasieger mit besorgter Miene, denn ausgerechnet bei der WM-Generalprobe plagten Loch Schwindelgefühle.

Rodel-Weltcup in Lillehammer

Teamstaffel gewinnt auch in Lillehammer

Lillehammer - Die deutschen Rennrodler haben beim Weltcup in Lillehammer mit dem Sieg in der Teamstaffel für einen versöhnlichen Abschluss gesorgt.

Auch beim fünften Mannschaftsrennen des WM-Winters siegte Deutschland mit Olympiasieger Felix Loch (Berchtesgaden), Dajana Eitberger (Ilmenau) und den Doppelsitzern Tobias Wendl/Tobias Arlt (Berchtesgaden/Königssee). Allerdings nur sieben Tausendstelsekunden zurück belegte Russland Platz zwei vor Österreich (+0,306). In den Einzeldisziplinen hatten die Deutschen zuvor nicht überzeugt. Loch wurde als bester Mann Achter, Eitberger fuhr als Dritte immerhin aufs Podest. Olympiasiegerin Natalie Geisenberger (Miesbach) enttäuschte jedoch als Fünfte. Bei den „Dopplern“ hatten die Olympiasieger Wendl/Arlt triumphiert. SID

SID

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sensation! Ferstl gewinnt Super-G in Gröden
Riesen Überraschung in Gröden: Josef Ferstl gewinnt den Super-G auf der legendären Saslong. Es ist der erste Weltcup-Erfolg für den 28-Jährigen.
Sensation! Ferstl gewinnt Super-G in Gröden
Olympische Winterspiele ohne Felix Neureuther? Entscheidung gefällt
Felix Neureuther wird nicht an den olympischen Winterspielen in Pyeongchang teilnehmen. Der 33-Jährige ließ sich am gerissenen Kreuzband operieren.
Olympische Winterspiele ohne Felix Neureuther? Entscheidung gefällt
Snowboarderin Kober nach OP: Olympia-Teilnahme wäre „Wunder“
Die Olympischen Winterspiele in Pyeongchang werden höchstwahrscheinlich ohne Snowboarderin Amelie Kober stattfinden. Eine Teilnahme bezeichnet sie als „Wunder“.
Snowboarderin Kober nach OP: Olympia-Teilnahme wäre „Wunder“
Claudia Pechstein sagt Start bei Eisschnelllauf-EM in Russland ab
Claudia Pechstein hat nach ihren überraschenden Erfolgen im Eisschnelllauf-Weltcup ihren Start bei den Europameisterschaften im russischen Kolomna abgesagt.
Claudia Pechstein sagt Start bei Eisschnelllauf-EM in Russland ab

Kommentare