+
Kehrt zurück ins Deutsche Team: Simon Schempp.

Rückkehr ins Deutsche Team

Schempp in Ruhpolding wieder im Aufgebot

Ruhpolding - Staffel-Weltmeister Simon Schempp kehrt beim zweiten Teil des Biathlon-Weltcups in Ruhpolding nach überstandener Erkältung in die deutsche Mannschaft zurück.

Ob der 27-Jährige aus Uhingen allerdings schon im schweren Einzelrennen über 20 km am Mittwoch (14.15 Uhr/ZDF) zum Einsatz kommt, ist noch offen.

„Natürlich setze ich nun alles daran, dass ich zumindest in der zweiten Woche mit dabei sein kann. Aber auch da werde ich ganz sicher nichts riskieren, sondern wirklich nur dann an den Start gehen, wenn ich vollkommen gesund bin“, sagte der achtmalige Weltcupsieger am Montag. Ob er zum Auftakt im Klassiker antritt, wird „vermutlich eine ganz kurzfristige Entscheidung werden“.

Schon jetzt steht hingegen fest, dass Franziska Preuß im Einzel der Frauen am Donnerstag (14.15 Uhr) nicht starten kann. Die 21-Jährige hatte wegen eines Haarrisses bereits in der Vorwoche gefehlt. „Ob sie dann bei den weiteren Rennen in Ruhpolding noch starten kann, hängt vom weiteren Heilunsgverlauf ab und muss kurzfristig entschieden werden“, sagte Frauen-Bundestrainer Gerald Hönig.

Staffel-Weltmeister Daniel Böhm (Buntenbock) gehört hingegen zunächst nicht mehr zum Team und soll während der kommenden beiden Weltcups eine Trainingspause einlegen. Dafür rutscht Johannes Kühn (Reit im Winkl) in die Mannschaft des Deutschen Skiverbandes (DSV). Bei den Frauen startet Karolin Horchler (Clausthal-Zellerfeld) für Luise Kummer (Frankenhain).

Das deutsche Aufgebot

Frauen: Laura Dahlmeier (Partenkirchen), Franziska Hildebrand (Clausthal-Zellerfeld), Vanessa Hinz (Schliersee), Franziska Preuß (Haag), Maren Hammerschmidt (Winterberg), Miriam Gössner (Garmisch), Karolin Horchler (Clausthal-Zellerfeld)

Männer: Andreas Birnbacher (Schleching), Simon Schempp (Uhingen), Benedikt Doll (Breitnau), Erik Lesser (Frankenhain), Arnd Peiffer (Clausthal-Zellerfeld), Johannes Kühn (Reit im Winkl)

sid/dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Biathletin Dahlmeier holt mit Antholz-Sieg Gelbes Trikot zurück
Antholz - Laura Dahlmeier hat zum Auftakt des Biathlon-Weltcups in Antholz das Einzelrennen gewonnen und mit ihrem elften Weltcupsieg die Führung im Gesamtweltcup …
Biathletin Dahlmeier holt mit Antholz-Sieg Gelbes Trikot zurück
Gams oder gar nicht
Sie war ein Ort des Schreckens, die Streif 2016. Zahlreiche Athleten stürzten schwer - doch die Liebe für das berühmteste Ski-Rennen der Welt ist ungebrochen groß.
Gams oder gar nicht
Ski-Löwe Straßer im Interview: „Kopf voraus die Mausefalle runter“
Kitzbühel – Linus Straßer ist zwar Münchner und fährt für den TSV 1860 – und doch darf er Kitzbühel als seine Heimrennen bezeichnen. Er erklärt, warum er die Löwen-Fans …
Ski-Löwe Straßer im Interview: „Kopf voraus die Mausefalle runter“
Mitten durchs Schneegestöber
Lenggries - Trotz widriger Bedingungen erreichten die Isarwinkler Teilnehmer ausgezeichnete Platzierungen beim Sparkassen-Cup.
Mitten durchs Schneegestöber

Kommentare