Stefan Kraft in der Red Bull Arena in Salzburg.
+
Stefan Kraft in der Red Bull Arena in Salzburg.

„Solche Geschichten schreibt nur der Fußball“

Skisprungstar endlich wieder im Fußball-Stadion - er sieht Traumtor von DFB-Juwel

  • Andreas Knobloch
    VonAndreas Knobloch
    schließen

Langsam werden die Fußball-Stadien wieder voller - und auch die Prominenz tingelt wieder auf die Tribünen. So wie ein Wintersport-Star.

Salzburg - Wenn die Roten Bullen spielen, gibt es nicht nur positive Reaktionen. Vielen Fußballfans ist das Red-Bull-Konstrukt in Salzburg oder in Leipzig zu künstlich. Dennoch gibt es einige Anhänger, die sich am Fußball erfreuen. Einer davon scheint der von Red Bull gesponserte Wintersport-Star Stefan Kraft zu sein. Der Skispringer war sichtlich glücklich, einmal wieder im Fußball-Stadion zu Gast zu sein.

Am Abend des 21. August trafen in der Red Bull Arena RB Salzburg und Austria Klagenfurt aufeinander. Vor den Augen von Stefan Kraft gingen die Favoriten gleich nach drei Minuten in Führung. Die deutsche Nachwuchshoffnung Karim Adeyemi war abermals zur Stelle und erzielte seinen sechsten Saisontreffer am fünften Spieltag. Der ehemalige Nachwuchskicker der SpVgg Unterhaching und gebürtige Münchner hat in Salzburg den perfekten Förderverein gefunden und macht mit super Leistungen auf sich aufmerksam. Schon im Sommer holte er mit der U21 als gerade erst 19-Jähriger den EM-Titel.

Skisprung-Star Stefan Kraft sieht DFB-Youngsters bei RB Salzburg zaubern

Gerüchten zufolge weckt er schon Begehrlichkeiten großer Vereine und könnte sogar unter Neu-Nationaltrainer Hansi Flick in der A-Mannschaft debütieren. Ein Wechsel in eine Top-Liga wäre auch für den Vierschanzen-Tournee-Sieger Kraft ein Rückschlag, denn der junge Mann verzaubert derzeit die Fußballfans in Österreich.

Doch Adeyemi war nicht der einzige, der dem Skispringer ein Lächeln ins Gesicht gezaubert haben dürfte. In der 70. Spielminute war das Spiel für ihn vorbei, er wurde von einem anderen DFB-Europameister ersetzt: Mergim Berisha. Der Stürmer kam zu seinem ersten Einsatz in der laufenden Saison.

Skisprungstar Stefan Kraft sieht Traumtor von Mergim Berisha live im Stadion

Kuriosersweise gab es in dem Moment einen Freistoß für RB aus 30 Metern. Berisha, gerade wenige Sekunden für Adeyemi auf dem Platz, legte sich den Ball zurecht und nagelte ihn über die Mauer ins Eck. Erstes Spiel, erster Ballkontakt, erster Schuss, erstes Traumtor.

„Wohoohooo, der passt“, flippt der Kommentator auf Sky Sport Austria aus. „Solche Geschichten schreibt nur der Fußball“, legt Guido Friedrich nach.

Was ein Tag für Berisha, Adeyemi und Zuschauer Kraft. (ank) *Merkur.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare