+
Ziiiiiieh, Severin!

Alle sieben Deutsche dabei

Skiflug-WM: Freund mit starker Qualifikation

Willingen - Severin Freund ist bereit für das Weltcup-Duell mit Vierschanzentourneesieger Peter Prevc.

Update vom 13. Januar 2016: Die Skiflug-WM findet vom 14. bis 17. Januar 2016 am Kulm in Bad Mitterndorf statt. Wie Sie sich die Skiflug-WM live und im Stream anschauen können, lesen Sie hier.

Während sich sein Rivale aus Slowenien einen Ruhetag gönnte, stand der Skisprung-Weltmeister am Freitag mit 140,5 Meter den weitesten Sprung in der Qualifikation zum Einzelwettbewerb in Willingen.

Auch die anderen sechs deutschen Springer sind am Sonntag bei der Generalprobe für die Skiflug-WM in der kommenden Woche am Kulm dabei. Vor allem Andreas Wellinger mit 134,5 Meter und Richard Freitag, der bei verkürztem Anlauf 134 Meter weit sprang, wussten zu überzeugen. Der Sachse war zuvor im Training sogar auf 147,5 Meter gesegelt. Am Samstag steht zunächst ein Teamspringen auf dem Programm.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wie Verliebtsein: So erklärt Nadine Horchler ihren Sieg von Antholz
München – Biathletin Nadine Horchler galt als ewiges Talent, ihre Karriere war fast schon beendet - doch plötzlich lief sie im Massenstart von Antholz das Rennen ihres …
Wie Verliebtsein: So erklärt Nadine Horchler ihren Sieg von Antholz
Schlimme Verletzung bei Severin Freund
Oberstdorf - Severin Freund hat sich im Training schwer verletzt. Wegen eines Kreuzbandrisses muss der 28-Jährige die Saison vorzeitig beenden.
Schlimme Verletzung bei Severin Freund
Wellinger und Freitag springen aufs Podest
Zakopane - Andreas Wellinger (Ruhpolding) und Richard Freitag (Aue) sind beim Skisprung-Weltcup im polnischen Zakopane auf das Podest geflogen.
Wellinger und Freitag springen aufs Podest
Nächster Sieg: Deutsche Frauenstaffel überzeugt auch in Antholz
Antholz - Die deutschen Biathletinnen haben beim Weltcup in Antholz auch das dritte Staffelrennen der Saison überlegen gewonnen und ihre Favoritenrolle für die WM …
Nächster Sieg: Deutsche Frauenstaffel überzeugt auch in Antholz

Kommentare