+
Richard Freitag.

Wettbewerb in Einsiedeln

Skispringer Freitag fliegt  am Podest vorbei

Einsiedeln - Der deutsche Skispringer Richard Freitag (Aue) hat beim zweiten Einzelwettbewerb der Sommersaison im schweizerischen Einsiedeln das Podest knapp verpasst.

Der 22-Jährige landete mit 404,2 Punkten auf Rang vier. Den Sieg sicherte sich Vancouver-Olympiasieger Gregor Schlierenzauer aus Österreich (412,5) vor dem Polen Piotr Zyla (406,5) und dem zweiten Österreicher Michael Hayboeck (404,3).

In Abwesenheit von Skiflug-Weltmeister Severin Freund (Rastbüchel) und Andreas Wellinger (Ruhpolding) wurde Dominik Mayländer (Degenfeld) Elfter (377,0), Daniel Wenig aus Berchtesgaden beendete den Wettkampf als Zwölfter (376,8). Marinus Kraus (Oberaudorf) und Andreas Wank (Hinterzarten) komplettierten das Springen auf dem 15. und 19. Platz.

Am nächsten Wochenende machen die Skispringer in Courchevel/Frankreich Station.

sid

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Skisprung-Legende verstorben - „Er hat den Sport immer weiterentwickelt“
„Er war ein Leben lang innovativ und hat dazu beigetragen, dass sich der Sport weiterentwickelt“, sagt Johann Pichler über den am Sonntag verstorbenen Hans Ostler. 
Skisprung-Legende verstorben - „Er hat den Sport immer weiterentwickelt“
Nach Kreuzbandriss: Neureuther dachte im Sommer ans Karriereende
Felix Neureuther hat am Montag in München ein Kinderbuch vorgestellt und dabei auch über ein denkbares Karriereende geredet.
Nach Kreuzbandriss: Neureuther dachte im Sommer ans Karriereende

Kommentare